Polizei, Kriminalität

Ware bezahlt und nicht erhalten

09.10.2018 - 16:51:23

Polizeiinspektion Wismar / Ware bezahlt und nicht erhalten

Gadebusch - Am 08.10.18 zeigte eine 30-jährige Frau einen Internetbetrug bei der Polizei in Gadebusch an. Sie teilte mit, bereits im September eine Küchenmaschine über ein online-Verkaufsportal für 300 EUR erworben zu haben. Die Summe, so die Geschädigte, habe sie folgend auf das Konto des Verkäufers überwiesen. Die Küchenmaschine allerdings traf bis heute nicht bei der 30-Jährigen ein. Stattdessen wird die in Rede stehende Maschine offenbar weiterhin angeboten. Die Kripo Gadebusch nahm die Ermittlungen auf.

Derartige Betrugsfälle kommen immer wieder vor. Die Polizei rät deshalb zur Vorsicht bei Vorkasse. Käufer haben oftmals keine Möglichkeit zu sehen, wer hinter einem Angebot steckt. Besonders misstrauisch sollten potentielle Käufer bei extrem günstigen Angeboten sein.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Axel Köppen Telefon: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

@ presseportal.de