Polizei, Kriminalität

Waldkirch / Sexau: Zigarettenautomat angegangen / Bleibach: Brand beim Scheibenschlagen / Elzach: Bei Freunden schlafen?

27.03.2017 - 15:01:29

Polizeipräsidium Freiburg / Waldkirch/Sexau: Zigarettenautomat ...

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN - (4 Meldungen) -

Waldkirch/Sexau: Zigarettenautomat angegangen

In der Nacht auf Montag beobachtete eine Zeugin gegen 03.15 Uhr, wie sich zwei Personen an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. An dem Automat, der bei der Gaststätte "Skyliner" angebracht ist, entstand Schaden. Ihr Ziel konnten die beiden Diebe nicht erreichen. Sie bewegten sich im Anschluss an den missglückten Aufbruchsversuch in Richtung Batzenhäusle und werden wie folgt beschrieben: Beide männlich und zwischen 20 und 30 Jahre alt, beide dunkle Haare. Der eine trug eine grau/schwarze Arbeitsjacke und eine helle Jeans, der andere ebenfalls eine helle Jeans, jedoch eine helle Jacke. In derselben Nacht dürften es sehr wahrscheinlich dieselben Täter gewesen sein, die auch in Sexau im Moosweg versuchten, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Wer in Bezug auf diese beiden Taten sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich mit der Polizei in Waldkirch in Verbindung setzen. Telefon: 07681/4074-0.

Bleibach: Brand beim Scheibenschlagen

Am Sonntagabend griffen die Flammen des "Schiebeschlägerfeuers" gegen 21.50 Uhr plötzlich unkontrolliert auf einen in der Nähe liegenden Holzstapel über. Die verständigte Feuerwehr hatte es nicht nur aufgrund der ohnehin schon schwer erreichbaren Örtlichkeit, sondern wegen des Verhaltens einzelner Personen nicht einfach zur Brandstelle zu gelangen, weshalb sie die Polizei um Unterstützung bat. Der Brand war letzten Endes schnell gelöscht. Verletzt wurde niemand. Der Schaden dürfte sich in überschaubaren Grenzen halten.

Elzach: Bei Freunden schlafen?

Erneut hat sich am Wochenende gezeigt, dass Eltern gut beraten sind, mit anderen Eltern Kontakt aufzunehmen, wenn der Sprössling angeblich bei diesen übernachten will. Gelegentlich kommt es dann zu Polizeieinsätzen mit Minderjährigen, von denen dann zwei genau dasselbe gegenseitige Alibi für ihre Eltern genutzt haben. Aktuell wurde die Polizei am Wochenende um kurz vor 02.00 Uhr zum Elzacher Friedhof gerufen. Bei der dortigen Toilettenanlage kam es in zurückliegender Zeit immer wieder zu kleineren Brandstiftungen und auch Sachbeschädigungen und Hinweisen, dass sich dort nachts ein Jugendtreffpunkt entwickelt hätte. Die Polizei musste dort dann spät in der Nacht auf Sonntag einige Minderjährige feststellen, die um diese Zeit so gar nichts dort zu suchen hatten. Unrat und zerschlagene Flaschen lagen auf dem Boden herum, welche die angetroffenen Minderjährigen auf Bitten der Polizei jedoch wegräumten. Ein 26-Jähriger war der einzige "Erwachsene". Alle anderen waren Minderjährige. Die beiden jüngsten Angetroffenen waren zwei Mädchen mit gerade mal 12 Jahren. Ein Teil dieser Personen war bereits am frühen Abend negativ am Bahnhof Denzlingen aufgefallen. Und wie eingangs erwähnt, gingen die Eltern der Minderjährigen wohl davon aus, dass sich ihr Kind zum Übernachten bei der jeweils anderen Freundin zu Hause aufhält. Einen weiteren Minderjährigen griff die Polizei zwei Stunden später (um 04 Uhr) in Elzach in der Hansjakobstraße auf. Ihm musste sie eine Flasche Wodka abnehmen Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Kollnau/ Gutach Brandfehlalarm Am Freitagabend mussten Polizei und Feuerwehr aufgrund eines automatischen Brandalarmes nach Gutach ausrücken. Zum Glück stellte sich die Alarmierung bei der Firma Gütermann schnell als Fehlalarm heraus.

rb

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Jerry Clark Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1016 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!