Polizei, Kriminalität

Waldkirch: Gefährliche Stelle

19.12.2017 - 14:06:53

Polizeipräsidium Freiburg / Waldkirch: Gefährliche Stelle

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN - (1 Meldung) -

Waldkirch: Gefährliche Stelle

Immer wieder kommt es aus verschiedensten Ursachen am westlichen Ortsausgang von Waldkirch, an den Anschlussstellen zur Schnellstraße zu Verkehrsunfällen. Insbesondere die Einmündung, die von der B 294 nach dem Tunnel in die L 186 mündet, bereitet den Verantwortlichen von Polizei und Rathaus bereits seit längerer Zeit Sorgen. Aus diesem Grund wurden auch schon mehrere Maßnahmen ergriffen, um das Unfallrisiko dort zu senken. Die Geschwindigkeitsreduzierung von 70 auf 50 km/h führte in Verbindung mit der vor einigen Monaten neu eingerichteten Stoppstelle dazu, dass zumindest unfallbeteiligte Autofahrer sich bei Kollisionen nicht mehr allzu schwer verletzen. Am frühen Montagabend wurde dort jedoch erneut ein Verkehrsunfall verursacht, bei dem es zu hohem Sachschaden, aber glücklicherweise nur zu leichteren Verletzungen kam. Eine junge Autofahrerin verließ die B 294 nach dem Tunnel an der Anschlussstelle Waldkirch-West. Sie wollte im Anschluss nach links in Richtung Waldkirch abbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein Autofahrer auf der L 186 von Buchholz kommend auf die Einmündung zu. Er wollte nach links auf die B 294 in Richtung Freiburg einbiegen. Die junge Autofahrerin, die laut Beschilderung ihr Fahrzeug bis zum vollständigen Stillstand abbremsen muss, bevor sie in die Einmündung fährt (Stoppschild), fuhr in den Einmündungsbereich ein, weil sie den aus ihrer Sicht von rechts kommenden Autofahrer offensichtlich übersehen hatte. Die beiden Autos wurden bei der Kollision stark beschädigt. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf etwa 10.000 EUR belaufen. Die Polizei ist nun bemüht zu ermitteln, ob die Unfallverursacherin ihr Fahrzeug tatsächlich bis zum Stillstand abgebremst hatte und welche anderen Ursachen für diesen Unfall relevant waren.

RWK/rb

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1016 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!