Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Wachenheim - Vers. Betrug -

10.10.2019 - 12:01:36

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße / Wachenheim - Vers. Betrug -

Wachenheim - Eine ältere Dame teilte der Polizei Bad Dürkheim am 09.10.19, gegen 14:55 Uhr telefonisch mit, dass ein vermutlich jüngerer Mann bei ihr angerufen habe, der auf Nachfrage angab der Freund der Tochter zu sein. Er gab im weiteren Verlauf des Gespräches an, dass er einen Unfall gehabt habe und er nun für die Reparatur des Fahrzeuges 20.000,- Euro benötige. Nachdem sich der Anrufer merkwürdig verhielt, führte der Ehemann der Frau das Gespräch weiter. Nachdem dieser dem Anrufer mitgeteilt hatte, dass ihm seine Stimme eigenartig vorkomme, legte der unbekannte Anrufer auf. Ein Schaden ist nicht entstanden.

Tipps der Polizei bei verdächtigen Anrufen

Legen Sie bei unerwünschten Anrufen sofort auf. Das hat nichts mit Unhöflichkeit zu tun.

Notieren Sie sich, wenn möglich und ein Display vorhanden, die Rufnummer.

Lassen Sie sich auf keine Diskussion ein, denn die Betrüger verfügen in der Regel über einen reichen Erfahrungsschatz, dem der überraschte Bürger meist nicht gewachsen ist.

Telefonbetrüger verschaffen sich während des Gesprächs äußerst versiert Informationen über Sie, Ihr Umfeld und Ihre finanziellen Verhältnisse. Deshalb: Achten Sie darauf, Unbekannten niemals Informationen über sich preiszugeben!

Seien Sie immer misstrauisch, wenn Personen sich am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.

Auch bei Ratespielchen ("Na, rate mal, wer dran ist!") sollten Sie auf keinen Fall mitmachen und Namen nennen. Haben Sie Zweifel an der Identität eines Anrufers, der sich als Familienangehöriger ausgibt, legen Sie auf und rufen Sie den angeblichen Bekannten/Verwandten selbst an.

Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung und übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen, die ein Verwandter telefonisch angekündigt hat.

Offizielle Stellen, zum Beispiel das Ordnungsamt oder die Staatsanwaltschaft, fordern niemals telefonisch zur Zahlung eines Geldbetrages oder Bußgeldes auf. Kommen Sie solchen Zahlungsaufforderungen unter keinen Umständen nach.

Banken und offizielle Stellen bitten Sie grundsätzlich nicht um die Herausgabe von Geheimnummern/PINs oder Passwörtern. Geben Sie diese niemals telefonisch oder schriftlich an Dritte weiter.

Informieren Sie umgehend die Polizei über Tel. 110, wenn Ihnen die Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt und lassen Sie sich nicht einschüchtern.

OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117687 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117687.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Dürkheim POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ Weinstraße Süd 36 67098 Bad Dürkheim Telefon 06322 963-0 Telefax 06322 963-120 pibadduerkheim.@polizei.rlp.de SB: Peter Strube-Vogt, Leiter Kriminal- und Bezirksdienst

@ presseportal.de