Obs, Polizei

Vorläufige Bilanz der Polizei zum Fastnachtsumzug in Frankenthal

10.02.2018 - 21:36:31

Polizeidirektion Ludwigshafen / Vorläufige Bilanz der Polizei ...

Frankenthal - Gott Jokus hat es nur teilweise gut gemeint mit den Närrinnen und Narrhalesen in Frankenthal. Bei bedecktem Himmel kamen nach Angaben der Stadtverwaltung am Samstagnachmittag geschätzte 40.000 Zuschauer zum närrischen Fastnachtstreiben in die Innenstadt.

Dabei konnten sie in der Zeit von 14.11 bis 17.15 Uhr den farbenfrohen Lindwurm, an dem insgesamt 80 Motivwagen und Fußgruppen teilnahmen, bestaunen.

Zur Sicherheit der Zuschauer setzte die Polizei Frankenthal nahezu 100 Kräfte ein. Unterstützt wurde sie dabei von der Bereitschaftspolizei und den benachbarten Dienststellen der Polizeidirektion Ludwigshafen.

Im videoüberwachten Bereich des Fastnachtsdorfes registrierte die Polizei bis zum frühen Abend insgesamt 6 Strafanzeigen. Im Einzelnen handelte es sich dabei um folgende Delikte:

1 Beleidigung

4 Körperverletzungen

1 Widerstand

Bei dem Widerstand wurde auch leider ein Beamter leicht verletzt, welcher seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Zudem registrierte die Polizei teilweise eine nicht unerhebliche Alkoholisierung und Aggressivität bei den zumeist jugendlichen und heranwachsenden Tätern. Insgesamt wurden 13 Personenkontrollen durchgeführt. Von 45 Jugendlichen wurden alkoholische Getränke zum Fastnachtsfest mitgebracht und von der Polizei vernichtet.

Positiv bewertet die Polizei den Einsatz der Bodycams. Keine Einsatzkraft, die eine Kamera trug, wurde angegriffen oder bedroht. Ebenfalls bewährt haben sich die mobilen Eingreifgruppen, die gezielt Störenfriede angesprochen haben und erforderlichenfalls in Gewahrsam nehmen konnten.

14 Personen wurde ein Platzverweis erteilt, 11 Personen wurden vorübergehend in polizeilichen Gewahrsam genommen.

OTS: Polizeidirektion Ludwigshafen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117688 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117688.rss2

Rückfragen bitte an:

Alexander Koch Sachbereich Einsatz

POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ

Polizeiinspektion Frankenthal Friedrich-Ebert-Straße 2 67227 Frankenthal Telefon 06233 313-216 Telefax 06233 313-233 pifrankenthal.sbe@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!