Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Vorl?ufige Silvester-Bilanz der Polizei f?r den Kreis Segeberg

01.01.2021 - 14:12:43

Polizeidirektion Bad Segeberg / Vorl?ufige Silvester-Bilanz der ...

Bad Segeberg - Die Mitarbeiter der Einsatzleitstelle verzeichneten eine ?hnlich hohe Anzahl an Anrufen und Eins?tzen wie in den Vorjahren. H?ufig wurde nachgefragt, ob das Abbrennen von Feuerwerksk?rpern grunds?tzlich erlaubt ist (Ca. 80 Anrufe).

Trotz des Verkaufsverbotes waren in den Haushalten offensichtlich noch gen?gend Altbest?nde an Feuerwerksk?rpern vorhanden, die im gesamten Kreisgebiet abgebrannt wurden.

180 Eins?tze nahmen die Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Bad Segeberg wahr, davon 43 mit Silvester-Bezug.

Eins?tze wegen der Nichteinhaltung von Corona-Regelungen waren kaum zu registrieren. Die Menschen blieben weitestgehend zuhause und hielten sich an die Auflagen.

Aus einem insgesamt ruhigen Einsatzgeschehen sind zu drei Sachverhalte hervorzuheben.

Ein 40j?hriger Mann aus Alveslohe wurde mit schweren und lebensbedrohlichen Kopfverletzungen in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert, nachdem dieser zuvor offenbar mit illegaler Pyrotechnik hantiert hatte. Zu seinem aktuellen Gesundheitszustand ist der Polizei gegenw?rtig nichts bekannt.

Auf einem Parkplatz in der Schulstra?e in Henstedt-Ulzburg brannte ein Elektro-Kleinfahrzeug eines Pizza-Dienstes komplett aus. Das Feuer besch?digte auch zwei weitere dort abgestellte Fahrzeuge. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

In der Stra?e Achternfelde in Norderstedt wurden zwei 15j?hrige Jugendliche festgenommen, nachdem diese zuvor von Zeugen bei einer Sprengung mit illegaler Pyrotechnik eines Zigarettenautomaten beobachtet worden waren.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai H?dicke-Schories Telefon: 040-52806-205

E-Mail: mailto:pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4802776 Polizeidirektion Bad Segeberg

@ presseportal.de