Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Von der Leiter gefallen, Unfälle, Einbrüche, Schlägerei

13.06.2019 - 13:46:22

Polizeipräsidium Reutlingen / Von der Leiter gefallen, Unfälle, ...

Reutlingen - Mann von Leiter gefallen

Schwere Kopfverletzungen hat ein Mann beim Sturz von einer Leiter am Mittwochnachmittag erlitten. Der 50-jährige Bauarbeiter war kurz nach 15 Uhr alleine in einem Raum der Eichendorff Realschule mit Renovierungsarbeiten beschäftigt. Vermutlich aufgrund einer gesundheitlichen Ursache stürzte er von der etwa eineinhalb Meter hohen Leiter und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Sein Kollege bemerkte den Sturz und verständigte die Rettungskräfte. Mit einem Rettungswagen wurde der Verunglückte in eine Klinik gebracht und stationär aufgenommen. (ms)

Metzingen (RT): Von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache ist eine Autofahrerin am Mittwochabend von der B 312 abgekommen. Die 53-Jährige war mit ihrem VW Polo kurz vor 19 Uhr auf der Bundesstraße von Stuttgart herkommend unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Metzingen wurde es der Fahrerin eigenen Angaben nach "kurz schwarz vor Augen" und sie kam mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Polo touchierte ein größeres Straßenschild, das nach dem Aufprall etwa eineinhalb Meter in die B 312 hineinragte. Zur Versorgung der Frau kam der Rettungsdienst an die Unfallstelle. Ersten Erkenntnissen nach hatte sie glücklicherweise keine Verletzungen davongetragen. Das Schild wurde durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei Eningen repariert. Der VW musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf zirka 11.000 Euro. Während der Unfallaufnahme, dem Reparieren des Schildes und der Bergung des Fahrzeugs war die B 312 nur einspurig in Richtung Reutlingen befahrbar. Der Verkehr in Richtung Stuttgart wurde durch Metzingen umgeleitet. Gegen 20.45 Uhr konnte die Umleitung aufgehoben werden. (ms)

Ostfildern-Kemnat (ES): Schlägerei mit Verletzten

Zu einer Schlägerei unter zwei Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft mussten mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei und der Rettungsdienst am Mittwochabend, gegen 19.50 Uhr, in die Friedrichstraße ausrücken. Zwei 37 und 38 Jahre alte Männer waren dort in Streit geraten, der schließlich in Handgreiflichkeiten mündete. Während der Ältere nur leichte Verletzungen davontrug, musste der Jüngere zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er zur Beobachtung stationär aufgenommen. Gegen beide Beschuldigte ermittelt das Polizeirevier Filderstadt nun wegen Körperverletzung. (ak)

Weilheim (ES): Vorfahrt missachtet

Nichtbeachten der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochvormittag beim Stadtteil Egelsberg gewesen. Ein 20-Jähriger war um 10.45 Uhr mit seinem Skoda Fabia von der Teckstraße nach links auf die K 1252 abgebogen. Hierbei übersah er den VW Beetle einer 49 Jahre alten Frau, die auf der Bissinger Straße von Kirchheim herkommend in Richtung Weilheim unterwegs war. Die Kollision war so heftig, dass beide Fahrzeuge von der Fahrbahn abkamen und nicht mehr fahrbereit waren. Sie mussten abgeschleppt werden. Die 49-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst an die Unfallstelle. Der Schaden beträgt rund 10.000 Euro. (ms)

Kirchheim (ES): In Kassenhäuschen eingebrochen

In das Kassenhäuschen des Kirchheimer Freibads ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. In der Zeit zwischen 20 Uhr und 6.30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter ein Loch in die Scheibe des Häuschens. Im Inneren beschädigte der Einbrecher den Monitor des Kartenlesegeräts. Weiterhin versuchte er, gewaltsam das Mobiliar zu öffnen, was ihm aber nicht gelang. Ersten Erkenntnissen nach wurde nichts entwendet. Durch die brachiale Vorgehensweise entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro. (ms)

Filderstadt-Harthausen (ES): Fahrradfahrer gestürzt

Bei einem Verkehrsunfall hat sich ein Radfahrer am Mittwochabend in der Grötzinger Straße Kopfverletzungen zugezogen. Der 22-Jährige war gegen 23 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Grötzinger Straße unterwegs und wollte über einen Bordstein hinweg auf den Gehweg fahren. Dabei blieb er mit dem Pedal an der Bordsteinkante hängen und stürzte. Der Radler, der keinen Helm trug, wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort zur Beobachtung aufgenommen. (jw)

Esslingen (ES): Mit Gegenverkehr kollidiert

Eine 18-jährige Autofahrerin ist am Mittwochabend auf der Sirnauer Brücke beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert. Die Frau befuhr gegen 22.10 Uhr mit ihrem Toyota die Sirnauer Brücke von Oberesslingen her kommend und bog an der Auffahrt zur B 10 nach links ab. Hierbei missachtete sie den Vorrang eines entgegenkommenden Seat. Dessen 29-jähriger Fahrer war von der K 1215 in Richtung Oberesslingen unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass die Fahrzeuge ineinander krachten. Der Seat-Fahrer wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 8.000 Euro. (jw)

Dußlingen (TÜ): In Wohnhäuser eingebrochen

In zwei Wohnhäuser im Weidenweg ist in der Nacht zum Mittwoch eingebrochen worden. Gegen 15 Uhr bemerkte ein Zeuge, dass an einem Gebäude ein Wohnzimmerfenster eingeschlagen wurde. Im Rahmen der Nachbarschaftsbefragung entdeckten die Beamten an einem weiteren Haus eine eingeworfene Terrassentür. An den beiden Tatorten wurden die Räume durchsucht und mehrere Schränke und Behältnisse durchwühlt. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Kriminaltechniker haben die Spurensicherung übernommen. (ms)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte. (Polizeimeldungen, 18.06.2019 - 18:23) weiterlesen...

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...