Polizei, Kriminalität

Vollbrand eines PKW - Zeugen gesucht

10.04.2018 - 13:16:34

Polizeidirektion Kaiserslautern / Vollbrand eines PKW - Zeugen ...

Kusel - Am 09.04.2018, gegen 14.10 Uhr, kam es auf der B 420 kurz nach dem Ortsausgang Kusel in Fahrtrichtung Konken zu einem Vollbrand eines Klein-PKW. Glücklicherweise wurde bei dem Fahrzeugbrand niemand verletzt.

Die Polizeistreife konnte feststellen, dass die am PKW angebrachten Kennzeichen von einer Polizeibehörde aus dem Ruhrgebiet seit Februar dieses Jahres als gestohlen gemeldet waren.

Aus den brennenden Pkw konnten zwei Fahrzeuginsassen rechtzeitig aussteigen. Beide gaben gegenüber die Polizei an, dass eine unbekannte dritte, männliche Person das Fahrzeug geführt habe. Diese sei in den Wald gelaufen, um Hilfe zu holen. Der Mann und die Frau verstrickten sich nach und nach in immer mehr Widersprüche. Die Polizei ermittelt wegen des Anfangsverdachts verschiedener Delikte wie Kennzeichendiebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verdacht des Pkw-Diebstahls.

Zur Suche nach der benannten dritten und bisher unbekannten männlichen Person wurde der Polizeihubschrauber angefordert. Trotz des intensiven Einsatzes mehrerer Polizeistreifen und des Hubschraubers konnte der davongelaufene Mann nicht aufgefunden werden.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Verkehrsteilnehmern, die zum Zeitpunkt des Pkw-Brandes an der Örtlichkeit (B 420 Kusel - Konken, zwischen der Straßenmeisterei und der Einmündung Bledesbach) vorbei gekommen sind.

Wer hat einen jungen Mann Mitte bis Ende 20 Jahre alt, zirka 187 Zentimeter groß, schwarzer Nike-Sportanzug, schwarze Turnschuhe und blaue Basecap an der Brandstelle beobachten können ? Hinweise an die Polizei Kusel, Telefon 06381 - 9190 oder pikusel@polizei.rlp.de

Die B 420 war im Zeitraum der Löscharbeiten der Feuerwehr und der Abschleppmaßnahmen zur Sicherstellung des Pkw voll gesperrt.

OTS: Polizeidirektion Kaiserslautern newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117679 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117679.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080 www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!