Polizei, Kriminalität

Viersen: Festnahmen nach Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

06.11.2018 - 14:46:54

Kreispolizeibehörde Viersen / Viersen: Festnahmen nach Verdacht ...

Viersen: - Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstag gegen 07:35 Uhr informiert, dass Jugendliche in einem Waldstück Hoher Busch mehrere Lagerfeuer entzündet hätten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Polizei flüchteten fünf junge Menschen, die offensichtlich in dem Waldstück gezeltet hatten und dabei mehrere Feuerstellen errichtet hatten. Drei Männer konnten die Polizeibeamten festhalten. Dabei handelt es sich um drei 15, 18 und 21 Jahre alte Jungen aus Viersen und Umgebung. Bei dem ältesten wurden mehrere Ecstasy-Pillen sichergestellt. Gegen ihn wurde zusätzlich eine Anzeige wegen Verdachts des Handeltreibens und Besitzes von Rauschgift vorgelegt. Zudem lag gegen den 28-jährigen ein Haftbefehl vor. Er war aus einer Klinik, wo er im Maßregelvollzug war, abgängig und hätte dort nach Unterbringungsbeschluss noch 1278 Tage verbringen müssen. Der Mann war wegen mehrerer schwerer Diebstähle verurteilt. Die Ermittlungen dauern an./ah (1531)

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65857 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65857.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Antje Heymanns Telefon: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1199 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de