Polizei, Kriminalität

Vier Verletzte bei Glätteunfällen am Montag

12.12.2017 - 12:26:44

Polizei Paderborn / Vier Verletzte bei Glätteunfällen am Montag

Paderborn/Lichtenau/Borchen - (mb) Nicht angepasste Geschwindigkeit auf glatten Straßen war am Montag im Kreis Paderborn die Ursache mehrerer Verkehrsunfälle mit teils schwer verletzten Autoinsassen.

Um 11.30 Uhr fuhr eine 26-jährige Opel-Astra-Fahrerin im Schneetreiben auf der K38 von Altenbeken-Schwaney in Richtung Paderborn-Dahl. In einer Rechtskurve kam das Auto ins Schleudern und driftete nach links in der Graben. Der Opel überschlug sich und blieb mit Totalschaden liegen. Die verletzte Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Auf der L817 zwischen Lichtenau und Dalheim geriet eine 24-jährige Volvofahrerin gegen 13.00 Uhr ins Schleudern. In einer Kurve rutschte ihr Wagen im Schneematsch nach links und kollidierte mit einem entgegen kommenden Traktor. Der Pkw schleuderte nach rechts in den Graben, prallte gegen eine Feldzufahrt und blieb mit Totalschaden am Straßenrand liegen. Die junge Fahrerin zog sich Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht werden.

Zwei Schwerverletzte forderte ein Glätteunfall gegen 13.35 Uhr auf der K20 zwischen Kirchborchen und Borchen-Etteln. Ein 53-jähriger Audi-A4-Fahrer war in Richtung Etteln unterwegs. In einer leichten Kurve kam der Wagen nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der nicht angegurtete Fahrer sowie sein Beifahrer (54) erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen nach Paderborn gebracht und in Krankenhäusern stationär aufgenommen. Das Auto wegen des Totalschadens abgeschleppt werden.

Weitere Glätteunfälle mit leichten Blechschäden passierten auf der K16 bei Büren-Ahden und der K38 bei Altenbeken-Schwaney.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!