Polizei, Kriminalität

Versuchter Trickdiebstahl an Verkaufsbude des Weihnachtsmarktes

18.12.2017 - 11:07:17

Polizei Hagen / Versuchter Trickdiebstahl an Verkaufsbude des ...

Hagen - Am Sonntag hielten sich drei Männer in der Nähe einer Verkaufsbude des Weihnachtsmarktes in der Hohenzollernstraße auf. Zwei von ihnen begaben sich gegen 20.00 Uhr zu dem Stand und verwickelten die 70-jährige Verkäuferin in ein Gespräch. Die dritte Person blieb in der Nähe stehen und beobachtete die Situation. Einer der beiden Männer, die in gebrochenem Deutsch auf die Verkäuferin einredeten, riss plötzlich mehrere Waren aus der Auslage. Hierbei täuschte er eine körperliche und geistige Behinderung vor. Als die 70-Jährige die Verkaufsbude verließ, um die Waren wieder einzuräumen, erschien plötzlich ein vierter Mann. Er begab sich in die Verkaufsbude und versuchte, Geld aus der Kasse zu entwenden. Mittlerweile waren mehrere Zeugen auf den Vorfall aufmerksam geworden. Sie eilten der Verkäuferin zur Hilfe und hielten den Dieb fest. Er konnte sich jedoch losreißen und flüchtete gemeinsam mit seinen drei Mittätern in unbekannte Richtung. An den runtergerissenen Waren entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Die Männer können wie folgt beschrieben werden: Der angeblich behinderte Täter ist ca. 30 bis 40 Jahre alt und 165 cm groß. Er hat eine stabile Figur und war zur Tatzeit mit einer braunen Mütze und rotbraunen Jacke bekleidet. Sei Begleiter ist ebenfalls ca. 30 bis 40 Jahre alt und 170 cm groß. Er hat eine normale Statur und trug eine grüne Mütze. Der in der Nähe stehende Mann war auch ca. 30 bis 40 Jahre alt und 185 cm groß. Der Täter in der Verkaufsbude ist ebenfalls ca. 30 bis 40 Jahre alt. Er ist 180 cm groß und schlank. Der Mann trug zur Tatzeit eine schwarze Mütze, eine dunkle Lederjacke und eine dunkle Hose. Unter der Lederjacke war er mit einem grünen Pullover bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Ralf Bode Telefon: 02331-986 1510 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!