Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Versuchter schwerer Raub in Rostock-Groß Klein

23.07.2020 - 03:42:14

Polizeipräsidium Rostock / Versuchter schwerer Raub in ...

Rostock -

Am 22.07.2020 betrat gegen 20:15 Uhr eine unbekannte männliche Person die ESSO-Tankstelle in der Werftallee in Groß Klein. Diese bedrohte den dort anwesenden Verkäufer mit einem Messer. Dieser konnte sich in einen gesicherten Raum zurückziehen, so dass der unbekannte Täter die Tankstelle ohne Beute verlies. Der Täter ging in Richtung Groß-Klein, den Wohngebäuden gegenüber der Tankstelle. Er wird wie folgt beschrieben: - ca. 20-25 Jahre alt - ca. 1,85-1,90 cm groß - normale Gestalt - halblange blonde Haare - Brille mit schwarzen Gestell und hellen Gläsern - spricht normales Deutsch ohne Akzent - trug einen Mund- Nasenschutz Wer weitere Angaben zum Tathergang oder zum Täter machen kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier in Lichtenhagen oder den Polizeinotruf 110 zu wenden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Michael Brun-Hollien Polizeihauptkommissar PFvD

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Sophie Pawelke Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4659637 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de