Polizei, Kriminalität

Versuchter Handtaschenraub Aachener Straße

26.10.2017 - 13:45:42

Polizei Mönchengladbach / Versuchter Handtaschenraub Aachener Straße

Mönchengladbach - An der Bushaltestelle auf der Aachener Straße gegenüber der Stadtverwaltung kam es gestern gegen 13:10 Uhr zu einem versuchten Handtaschenraub.

Eine 72-jährige Seniorin wartete zu dieser Zeit an der Haltestelle.

Sie berichtete, dass plötzlich aus einem Erdgeschossfenster eines leerstehenden Hauses fünf Migranten sprangen und in Richtung der Viersener Straße davon liefen.

Einer der Männer, es war der einzige aus der dunkel gekleideten Gruppe, der eine Kapuze übergezogen hatte, versuchte noch im Vorbeilaufen, ihr den Einkaufsbeutel zu entreißen.

Es gelang ihm aber nicht, wobei die Seniorin gerade noch einen Sturz ihrerseits auffangen konnte.

Die Geschädigte gibt an, dass es sich bei der Gruppe wegen der nicht sehr dunklen Hautfarbe um Nordafrikaner handeln könnte. Sie waren alle nicht sehr groß, geschätzt werden sie auf 1,60-1,70m Körpergröße.

Die Polizei fragt, wer den Vorfall beobachtete oder Angaben zu der betreffenden Gruppe machen kann. Hinweise bitte an Telefon 02161-290.

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20 Fax: 02161/29 2029 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!