Polizei, Kriminalität

Versuchter Enkeltrick durch Beharrlichkeit vereitelt

13.03.2018 - 12:31:19

Polizeipräsidium Mainz / Versuchter Enkeltrick durch ...

Mainz-Neustadt - Montag, 12.03.2018, 12:20 Uhr

Durch ihre Beharrlichkeit konnte eine 69-Jährige einen versuchten "Enkeltrickbetrug" abwehren. Die Mainzerin wurde in der Raimundistraße von einem ihr unbekannten Mann angesprochen. Ihr Sohn hätte sie beauftragt, ihr 1000 Euro für die Reparatur seines Autos zu geben. Die Frau versuchte ihren Sohn anzurufen, was ihr jedoch nicht gelang. Der Mann gab ihr dann sein Handy, von dem aus sie mit einem anderen Mann sprach, der ihr sagte, dass sie das Geld aushändigen solle. Sie weigerte sich dennoch, dem ihr fremden Mann das Geld auszuhändigen, ohne vorher mit ihrem Sohn gesprochen zu haben. Daraufhin verabschiedete sich der Unbekannte und sagte, es habe sich um eine Verwechslung gehandelt. Später konnte die 69-Jährige ihren Sohn erreichen, der von nichts wusste. Den Mann beschrieb die Dame als ca.180cm groß, stämmige Statur, 45-50 Jahre, dunkle kurze Haare. Der Mann war sauber gekleidet, wirkte höflich und zuvorkommend und sprach akzentfrei deutsch.

TIPPS DER POLIZEI:

- Seien Sie misstrauisch gegenüber Anrufern, die Fragen zu Geld oder Wertgegenständen haben. - Prüfen Sie den Wahrheitsgehalt der Behauptungen durch eigene Anrufe nach und beraten Sie sich mit Familienangehörigen. Im Zweifel fragen Sie die Polizei! - Geben Sie niemals Bargeld oder Schmuck an fremde Personen heraus.

Haben Sie Hinweise zu diesem aktuellen Fall oder sollten auch Sie von einer solchen Masche betroffen sein oder werden, melden Sie dies bitte der Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633.

TIPPS DER POLIZEI:

- Seien Sie misstrauisch gegenüber Anrufern, die Fragen zu Geld oder Wertgegenständen haben. - Prüfen Sie den Wahrheitsgehalt der Behauptungen durch eigene Anrufe nach und beraten Sie sich mit Familienangehörigen. Im Zweifel fragen Sie die Polizei! - Geben Sie niemals Bargeld oder Schmuck an fremde Personen heraus.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!