Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Versuchter Autodiebstahl: Polizei fahndet nach T?ter!

04.02.2021 - 15:27:18

Polizei Mettmann / Versuchter Autodiebstahl: Polizei fahndet ...

Mettmann - Am sp?ten Mittwochabend (3. Februar 2021) hat ein bislang unbekannter T?ter an der Stra?e "Am Ziegelh?uschen" in Haan versucht, einen Subaru zu entwenden. Dabei wurde der Mann von einem Zeugen ?berrascht, woraufhin der T?ter fl?chtete. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise.

Das war geschehen:

Gegen 22:15 Uhr beobachtete ein Anwohner der Stra?e "Am Ziegelh?uschen" in Haan, wie sich ein Mann in verd?chtiger Art und Weise an einem am dort geparkten Subaru zu schaffen machte. Als der Anwohner daraufhin zum Auto ging um nach dem Rechten zu sehen, sah er, dass der Mann sich bereits Zugang ins Innere des Wagens verschafft hatte und dort an der Verkabelung unter dem Lenkrad hantierte.

Als der vermeintliche Autodieb den Anwohner bemerkte, ergriff er die Flucht, woraufhin er einen Jutebeutel fallen lie?. Der Zeuge alarmierte nun die Polizei, welche Ermittlungen einleitete und sich nun mit folgender T?terbeschreibung an die ?ffentlichkeit wendet:

- m?nnlich - etwa 1,85 Meter gro? - sehr schlanke Statur - etwa 20 Jahre alt - s?dl?ndisches Erscheinungsbild - kurze, dunkle Haare

Im Zuge ihrer Ermittlungen stellte die Polizei in dem aufgefundenen Jutebeutel vermeintliches Diebesgut (Bekleidung) sicher. Zudem fanden die Beamten darin Werkzeug zum Aufbrechen und Starten von Autos - unter anderem einen so genannten "Jump Starter" samt Kfz-Batteriekabel mit dazugeh?rigen Klemmen.

Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise. Diese nimmt die Polizei in Haan jederzeit unter der Rufnummer 02129 9328-6480 entgegen.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4830257 Polizei Mettmann

@ presseportal.de