Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Versuchte Wohnungseinbr?che - Zeugen gesucht

19.04.2021 - 13:02:37

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Kreis Neuss / Versuchte ...

J?chen - Im Zeitraum von Dienstag bis Donnerstag (13.04./ 15.04.) versuchten Unbekannte zwei Wohnungst?ren in einem Mehrfamilienhaus an der Martin-K?llen-Stra?e aufzuhebeln. Den T?tern gelang es jedoch nicht, die Eing?nge der Dachgeschosswohnungen zu ?berwinden.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verd?chtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Die Polizei ber?t Eigent?mer und Mieter kostenlos zum Thema Einbruchschutz. Vielfach lassen sich Einbr?che durch technische Sicherungsma?nahmen wirkungsvoll verhindern. Bei den Beratungen werden auch Tipps zum sicherheitsbewussten Verhalten gegeben. So ist es bereits mit einfachen Mitteln m?glich, sein Haus oder seine Wohnung auch bei Abwesenheit bewohnt aussehen zu lassen und damit das Einbruchsrisiko deutlich zu senken. Interessenten werden ebenfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

R?ckfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibeh?rde -Pressestelle- J?licher Landstra?e 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000 02131/300-14011 02131/300-14013 02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4892342 Kreispolizeibeh?rde Rhein-Kreis Neuss

@ presseportal.de