Polizei, Kriminalität

Versuchte Taschendiebstähle

11.09.2018 - 15:07:28

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Versuchte Taschendiebstähle

Gangelt/Gangelt-Stahe - Gleich zweimal versuchten am Montagnachmittag (10. September) zwei unbekannte Täter Taschen aus Körben eines Fahrrades bzw. eines Elektromobils zu stehlen. Der erste Fall ereignete sich gegen 17.25 Uhr auf dem Radwanderweg entlang des Rodebachs zwischen den Straßen An der Venn und Am Freibad. Zu dieser Zeit war dort eine 77-jährige Frau aus Gangelt auf ihrem Fahrrad unterwegs, als sich aus Richtung Heringshof ein Motoroller näherte. Der mit zwei Personen besetzte Roller fuhr neben der Frau her und der Sozius versuchte die Handtasche der Gangelterin zu ergreifen, die sie in ihrem Fahrradkörbchen gelegt hatte. Bei dem Versuch die Tasche zu stehlen, riss ein Trageriemen ab. Lediglich mit dem Riemen in der Hand fuhren die beiden Täter dann in Richtung der Straße Am Freibad davon. Den abgerissenen Trageriemen warfen sie weg. Nach Angaben der Geschädigten und eines ersten Zeugen trugen die beiden Personen auf dem Motorroller keinen Helm. Sie wurden als junge Burschen beschrieben und waren etwa 180 cm groß. Der Fahrer des Zweirades hatte dunkle, kurze Haare und war etwas kräftiger und älter als sein Sozius. Dieser hatte dunkle, längere Haare, die hochgekämmt waren und trug ein kurzärmeliges, helles Oberteil.

Nur fünf Minuten später ereignete sich der zweite Fall. Gegen 17.30 Uhr befuhr ein 77-jähriger Mann aus Gangelt mit seinem Elektromobil einen Wirtschaftsweg von der Gebrannte Straße in Richtung der Straße Am Taubenberg. Ihm entgegen kamen zwei junge Personen auf einem motorisierten Zweirad. Im Vorbeifahren griff der Sozius nach der Tasche des Seniors, die sich im Körbchen seines Elektromobils befand. Dieser konnte die Tasche aber festhalten, so dass die beiden Täter ohne Beute weiterfuhren. Als der 77-Jährige zurückschaute, bemerkte er, dass das Kraftrad wendete und die beiden Personen erneut an ihm vorbei und dann in Richtung Gangelt davonfuhren. Auch hier wurden beide Personen auf dem Zweirad als junge Burschen bezeichnet, wobei der Fahrer etwas älter als sein Sozius war.

Womöglich handelt es sich in beiden Fällen um dieselben Täter. Weitere Zeugen und Personen, die Angaben zur Identität der Diebe machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen, Telefon 02452 920 0.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de