Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Versuchte schwere Brandstiftung in Dorf Mecklenburg

02.11.2019 - 07:21:43

Polizeipräsidium Rostock / Versuchte schwere Brandstiftung in ...

Wismar - Am Freitagabend gegen 22 Uhr bemerkten Bewohner eines Einfamilienhauses in Dorf Mecklenburg, Ortsteil Rambow einen Knall. Sie sahen, dass die Rasenfläche vor ihrem Haus zu brennen begann. Der Brand ging von einer mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllten und mit einem Stofffetzen angezündeten Bierflasche aus, welche in unmittelbarer Nähe des Hausgiebels lag. Unbekannte Täter müssen diesen Brandsatz gegen das Haus geworfen und sich anschließend unerkannt entfernt haben. Das Feuer konnte nicht auf das Haus übergreifen. Es wurde kein Hausbewohner verletzt oder gefährdet. Der Kriminaldauerdienst Wismar hat vor Ort die Ermittlungen übernommen.

Polizeikommissarin Laura Blum Polizeihauptrevier Wismar

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de