Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Versuchte räuberische Erpressung

18.11.2019 - 15:06:29

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Versuchte räuberische Erpressung

Übach-Palenberg - Am Sonntag (17. November) war ein 55-jähriger Mann aus den Niederlanden, gegen 15.55 Uhr, zu Fuß auf der Straße Kirchberg in Richtung Talstraße unterwegs. Von hinten näherte sich ein ihm unbekannter Mann. Dieser forderte ihn auf, sein Bargeld und sein Handy herauszugeben. Dabei zeigte er dem Niederländer eine Pistole und drohte ihm. Der 55-Jährige schubste den Unbekannten weg, woraufhin dieser ohne Beute zu Fuß in Richtung Talstraße flüchtete. Er beschrieb den Täter als 20 bis 30 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß und mit blauer Jacke sowie grüner Mütze bekleidet. Der Unbekannte wirkte europäisch, sprach Deutsch und Englisch und hatte schlechte, schwarze Zähne. Er blutete an der Wange. Wer hat die Tat oder die Flucht des Täters beobachtet oder kann Angaben zu dessen Identität machen? Zuständig ist in diesem Fall das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de