Polizei, Kriminalität

Versuchte räuberische Erpressung in Stralsunder Altstadt

16.05.2018 - 23:46:24

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Versuchte räuberische ...

Neubrandenburg -

Am 16.05.2018, gegen 15:48 Uhr teilte eine Verkäuferin eines Lotto-Ladens mit, dass gerade durch einen einzelnen Täter versucht worden sei, das Geschäft in Stralsund in der Badenstraße auszurauben. Ein ca. 50-jähriger Mann erschien demnach in dem Laden und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Als die 49-jährige Frau die Alarmanlage aktivieren wollte, verließ der Mann den Laden und flüchtete in Richtung Kirche bzw. Alter Markt.

Dem Täter gelang es nicht etwas zu erbeuten. Die Verkäuferin des Geschäfts beschreibt den Täter als ca. 170 cm groß, Brillenträger, stabiler Oberkörper, gepflegtes Äußeres, dunkle Haare (Maschinenhaarschnitt) und markante Stimme (Hochdeutsch). Er trug ein kurzes, dunkles T-Shirt, welches orange an den Ärmeln abgesetzt ist und vorn einen grauen Aufdruck hat. Er hatte einen Rucksack bei sich.

Eine durch die Beamten des Polizeihauptreviers Stralsund eingeleitet Nahbereichsfahndung sowie der Einsatz eines Fährtenhundes führte bisher nicht zur Ergreifung des Täters. Die Kriminalpolizei des Kriminaldauerdienstes Stralsund hat die Ermittlungen wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung aufgenommen. Wenn Sie etwas beobachtet haben oder Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können, melden Sie sich bitte bei der Polizei in Stralsund unter Telefon 03831 2890624, jeder andere Polizeidienststelle oder schriftlich im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Im Auftrag Annette Klinger, PRin Polizeiführerin vom Dienst

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!