Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, NRW

Vermehrt Wildunf?lle auf M?nsters Stra?en und Autobahnen

06.01.2021 - 12:42:23

Polizei M?nster / Vermehrt Wildunf?lle auf M?nsters Stra?en und ...

M?nster - Seit Beginn des Jahres registrierte die Polizei bereits 12 Wildunf?lle. Pkw kollidierten auf den Autobahnen 31, 42 und 43 insgesamt f?nf Mal mit Wild. Im Stadtgebiet waren es sieben Unf?lle, unter anderem in Gelmer und Sentrup. Gl?cklicherweise entstand in allen F?llen nur Sachschaden.

Damit es nicht zum Unfall kommt r?t die Polizei: Fahrbahnr?nder im Blick behalten, Wildwechsel-Schilder beachten und das Tempo reduzieren, nicht unkontrolliert ausweichen und bei freier Fahrbahn konsequent bremsen, hupen und abblenden.

Wenn es zum Unfall gekommen ist muss die Unfallstelle abgesichert, gegebenenfalls Verletzte versorgt und das Tier von der Stra?e entfernt werden. Dabei sollte das Tier nur mit Handschuhen oder ?hnlichem angefasst werden. Das Wild darf in keinem Fall mitgenommen werden, im schlimmsten Fall kann es zur Anzeige wegen Wilderei kommen.

Der Unfall muss bei der n?chsten Polizei- oder Forstdienststelle gemeldet werden.

Kontakt f?r Medienvertreter:

Polizei M?nster Lydia Pokriefke Telefon: 0251 275-1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4805430 Polizei M?nster

@ presseportal.de