Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Verletzte nach Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

08.10.2019 - 03:46:51

Polizeipräsidium Hamm / Verletzte nach Küchenbrand in ...

Hamm-Bockum-Hövel - Am Montag, 7. Oktober, 20.50 Uhr brach in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Hohenhöveler Straße unweit der Rautenstrauchstraße ein Feuer aus. Die 52-jährige Mieterin bemerkte in ihrer Küche die brennende Tiefkühltruhe, nachdem sie mehrfach eine ausgelöste Sicherung wieder eingeschaltet hatte. Eigene Löschversuche gelangen nicht. Die 52-Jährige warnte die übrigen Hausbewohner, die mit ihr das Haus verlassen konnten. Zwei Bewohner (96 Jahre und 62 Jahre alt) wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Ein weiterer 73-jähriger Bewohner wurde vor Ort in einem Rettungswagen behandelt. Alle konnten nach der ambulanten Behandlung leicht verletzt in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Wohnung der 52-Jährigen blieb jedoch aufgrund der Brandbeschädigung und der Löscharbeiten unbewohnbar. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Hohenhöveler Straße zwischen der Einmündung Marinestraße bis zum Kreisverkehr Eichstedtstraße / Rautenstrauchstraße gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde durch die Polizei umgeleitet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des Sachschaden können bisher keine Angaben gemacht werden. (gc)

OTS: Polizeipräsidium Hamm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65844 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65844.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

@ presseportal.de