Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfallserie auf der BAB 81 und Stadtgebiet Ludwigsburg

04.02.2018 - 10:56:33

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfallserie auf der BAB ...

Ludwigsburg - Ludwigsburg: Unfallserie auf der Autobahn und im Stadtgebiet

Durch den 45-jährigen Fahrer eines Pkw Opel Corsa wurden am Samstag zwischen 14.20 Uhr und 14.40 Uhr mehrere Kollisionen in Folge auf der Autobahn und im Stadtgebiet Ludwigsburg verursacht. Zum ersten Vorfall kam es bereits auf der A81 in Fahrtrichtung Stuttgart auf Höhe Freiberg am Neckar. Hier kam der Corsa-Fahrer zunächst nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einer Betonwand und blieb zunächst für einige Zeit an der Örtlichkeit stehen ohne auszusteigen. Plötzlich fuhr er wieder los, streifte ca. 200 Meter an der Betonwand entlang, zog sein Fahrzeug dann nach rechts über alle Fahrspuren und blieb wieder, diesmal auf der Standspur, stehen. Im weiteren Verlauf fuhr er abermals weiter. Nun fuhr er in Schlangenlinien über alle drei Fahrspuren und kollidierte bis zur Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd noch insgesamt dreimal mit der Leitplanke rechts neben der Fahrbahn. Aufgrund mehrerer Notrufe von Zeugen wurde zwischenzeitlich eine polizeiliche Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet. Währenddessen fuhr der Corsa schließlich an der Ausfahrt Ludwigsburg-Süd von der Autobahn ab und weiter in Richtung Innenstadt Ludwigsburg. Hierbei rammte er einen Bordstein und fuhr weiter in Schlangenlinien mittig der Straße. Nachdem er ein weiteres Mal nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegenlenken musste, kam es letztendlich zu einem Auffahrunfall mit einer 55-jährigen Renault-Fahrerin im Bereich der Schwieberdinger Straße. An der dortigen Unfallstelle konnte der Unfallfahrer schließlich von der Polizei gestellt werden. Der 45-Jährige musste aufgrund seiner körperlichen Verfassung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Eine Überprüfung der Person auf alkoholische Beeinflussung verlief vor Ort negativ. Ob der Fahrer unter Einfluss anderer Substanzen stand oder seine körperlichen Ausfallerscheinungen medizinischer Natur waren, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen durch die Verkehrspolizei Ludwigsburg. Zu diesem Zweck wurde eine Blutentnahme veranlasst. Des Weiteren wurde der Führerschein sichergestellt. Der verursachte Gesamtsachschaden wird auf ca. 8500.- Euro geschätzt. Weitere Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/6869230 bei der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!