Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Verkehr, Polizei

Verkehrsunfallbericht für das Jahr 2019

22.05.2020 - 13:41:36

Polizei Bremerhaven / Verkehrsunfallbericht für das ...

Bremerhaven - Die Polizei Bremerhaven hat im Jahr 2019 insgesamt 4.430 Verkehrsunfälle registriert. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl damit um 5 % gesunken. Ebenfalls gesunken ist die Zahl der Verunglückten. Während im Jahr 2018 noch 760 Menschen bei einem Verkehrsunfall verletzt oder getötet wurden, verringerte sich die Anzahl im Jahr 2019 auf 676. Damit sank die Zahl der Verunglückten um 11 %. Ein Mensch wurde 2019 tödlich verletzt.

Die Verkehrsunfallfluchten sind mit 1050 Fällen zwar leicht zurückgegangen, damit steht aber weiterhin etwa jeder vierte Verkehrsunfall im Zusammenhang mit diesem Phänomen.

Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle verteilt sich auf das eigentliche Stadtgebiet (4.279) und die Bundesautobahn 27 (151), auf der die Polizeiinspektion Cuxhaven aufgrund eines Verwaltungsabkommens zuständig ist. Die auf der BAB erfassten Verkehrsunfälle sind von 187 im Vorjahr auf 151 (Minus um 20 %) im Jahr 2019 zurückgegangen.

Die durch diese Verkehrsunfälle entstandenen volkwirtschaftlichen Kosten betragen 44.287.177 Euro. Hierin enthalten sind Personen- und Sachschäden.

Genauere Daten sind dem Verkehrsunfallbericht unter www.polizei.bremerhaven.de zu entnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven Michael Rißmüller Telefon: 0471/ 953 - 1405 E-Mail: m.rissmueller@polizei.bremerhaven.de https://www.polizei.bremerhaven.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/134196/4603446 Polizei Bremerhaven

@ presseportal.de