Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfall - Wer ist gefahren?

08.11.2018 - 15:46:34

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Verkehrsunfall - Wer ist ...

Eitorf - Am Mittwochabend (07.11.2018) wurde die Eitorfer Polizei gegen 20.30 Uhr zur Schönenberger Straße zwischen Eitorf-Halft und Windeck-Unkelmühle gerufen. Nach Zeugenangaben soll es dort zu einem Verkehrsunfall gekommen sein. Nach ersten Angaben war eine 42-jährige Frau aus Ölsen im Landkreis Altenkirchen mit einem roten Nissan auf der Schönenberger Straße in Richtung der Ortslage Halft gefahren. Auf dem Beifahrersitz saß ein 35-jähriger, ebenfalls aus Ölsen stammender Bekannter der Fahrerin. Plötzlich querten mehrere Rehe die Fahrbahn. Die 42-Jährige machte eine Vollbremsung und brachte den PKW noch rechtzeitig zum Stillstand. Sie öffnete die Fahrertür und stieß damit gegen einen blauen Ford, der in diesem Moment auf der Gegenfahrbahn an dem stehenden Nissan vorbeifuhr. Der Fahrer des Fords, ein 25-jähriger Eitorfer, der in Richtung Windeck-Unkelmühle fuhr, konnte die Kollision mit der sich öffnenden Autotür nicht verhindern. Es entstand an beiden PKW Sachschaden in Höhe von circa 2.000,- Euro. Unter anderem war die Fensterscheibe der Nissan-Tür zerborsten. Während der Unfallaufnahme kam den Polizisten der Verdacht, dass die 42-Jährige Alkohol getrunken hatte. Ein Alkotest vor Ort ergab einen Wert von rund 0,85 Promille. Damit konfrontiert gab die vermeintliche Fahrerin an, dass ihr 35-jähriger Beifahrer gefahren sei. Als sich die Beamten dann dem Beifahrer widmeten, stellten sie fest, dass an der Oberbekleidung, im Gegensatz zur 42-Jährigen, Glassplitter zu sehen waren. Der 35-Jährige leugnete den Wagen gefahren zu sein und verweigerte auch einen Alkotest. Das Verwirrspiel hat keinem der beiden potentiellen Fahrer genutzt. Sie kamen mit zur Polizeiwache und mussten eine Blutprobe abgeben. Der Führerschein der 42-Jährigen wurde sichergestellt. Vom 35-Jährigen konnte kein Führerschein sichergestellt werden, da er keinen besitzt. Gegen beide Personen wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss ermittelt. (Bi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de