Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

17.03.2019 - 12:51:20

Polizeidirektion Pirmasens / Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Contwig - Am Samstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, endete eine Party in Contwig im wahrsten Sinne des Wortes mit einer Schnapsidee. Ein betrunkener Partygast wollte eine private Fahrstunde nehmen, weil er noch keinen Führerschein hat. Deshalb fuhr er mit dem Auto eines Freundes eine kleine Spritztour, die eine Straße weiter in einem Unfall endete. Der 18-jährige Fahrer aus Zweibrücken fuhr zunächst gegen zwei Holzpfosten und anschließend gegen den Außenspiegel eines geparkten Autos. Eine Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, ging zum Unfallauto und sprach den jungen Fahrer und dessen Beifahrer an, ob ihnen etwas passiert wäre. Dabei stellte die Frau fest, dass es im Auto sehr stark nach Alkohol roch. Die beiden jungen Männer - der Beifahrer ist 20 Jahre alt - flüchteten zu Fuß von der Unfallstelle. Daraufhin rief die Frau die Polizei. An der Halteradresse des Unfallautos konnten der Fahrer und der Beifahrer angetroffen und aufgegriffen werden. Bei dem Beifahrer handelte es sich um den Sohn des Fahrzeughalters. Ein Alco-Test ergab bei dem Fahrer einen Wert von 1,8 Promille Atemalkoholkonzentration. Der Beifahrer war mit 1,0 Promille noch vergleichsweise nüchtern. Dem 18-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss, Unfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Somit lässt die nächste - dann hoffentlich legale - Fahrstunde auf sich warten... Gegen den Beifahrer wird ebenfalls ermittelt. Ihm wird vorgeworfen, dass er sein Fahrzeug einem Betrunkenen, der zudem keinen Führerschein besitzt, überlassen hat.

OTS: Polizeidirektion Pirmasens newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117677 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117677.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0 pizweibruecken@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:54) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei: Verdächtiger von Utrecht ist festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:38) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 17:20) weiterlesen...