Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und unter Alkoholeinwirkung

26.06.2020 - 13:27:10

Polizeiinspektion Anklam / Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ...

Gützkow - Heute Morgen (26.06.2020, 02:30 Uhr) kam es an der Kreuzung B111 / L35 nahe Gützkow zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der 28-jährige deutsche Fahrer eines PKW Opel auf der L35 aus Richtung Greifswald in Richtung Jarmen. Neben dem Fahrer befanden sich ein 58-Jähriger und ein 31-Jähriger (beide deutsche Staatsangehörigkeit) in dem Fahrzeug. Zum selben Zeitpunkt war ein 32-jähriger polnischer Fahrer eines Transporters Mercedes-Benz mit Anhänger auf dem Weg von der Autobahn A20 in Richtung Gützkow unterwegs.

An der besagten Kreuzung übersah der 28-jährige Opel-Fahrer das Rotlicht der Ampel und stieß daraufhin mit dem Anhänger des Transporters zusammen. Durch den Aufprall wurden die beiden Mitfahrer in dem Opel schwer verletzt und mussten durch Rettungskräfte in das Krankenhaus nach Greifswald gebracht werden. Die beiden Fahrer der Fahrzeuge blieben unverletzt.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim 28-jährigen Unfallverursacher und führten einen Atemalkoholvortest bei ihm durch. Dieser ergab einen Wert von 1,07 Promille, woraufhin die Beamten eine Blutprobenentnahme anordneten, welche in einem Krankenhaus durchgeführt wurde. Im Anschluss wurde der Führerschein des Fahrers sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Zudem muss der 28-Jährige nun mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro. Der Opel war zudem nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Neben zwei Rettungswagen, einem Notarzt und drei Streifenwagen der umliegenden Polizeireviere waren 17 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gützkow sowie neun Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bandelin im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Andrej Krosse Telefon: 03971 251-3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108768/4635293 Polizeiinspektion Anklam

@ presseportal.de