Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Verkehrsunfall mit schwerstverletzten Personen

14.07.2019 - 14:16:31

Polizeipräsidium Westpfalz / Verkehrsunfall mit ...

Trippstadt (Kreis Kaiserslautern) - Am frühen Sonntagmorgen ereignet sich in der Hauptstraße in Trippstadt ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen schwerstverletzt wurden.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen fuhr der Fahrer eines roten Mitsubishi Eclipse offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Hauptstraße in Richtung Kaiserslauterer Straße. Der Mann verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in Richtung einer Personengruppe. Hier musste sich schon eine Person durch einen Sprung zur Seite retten. Anschließend schleuderte das Fahrzeug und erfasste zwei Frauen auf dem Gehweg bevor der Wagen an einer Hauswand zum Stillstand kam. Eine der beiden Frauen, 48 Jahre alt, wurde frontal erfasst und auf den Gehweg geschleudert. Hierbei erlitt sie lebensgefährliche Verletzungen. Die andere Fußgängerin, 26 Jahre alt, wurde durch den Aufprall durch eine Schaufensterscheibe des Hauses geschleudert. Hierbei erlitt sie schwerste Verletzungen. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei befanden sich zwei junge Männer, 18 und 19 Jahre alt, in dem Unfallfahrzeug. Zunächst entfernten sie sich zu Fuß von der Unfallstelle, kehrten aber später wieder zur Örtlichkeit zurück. Die Beiden hatten sich leichte Verletzungen zugezogen, einer stand unter Alkoholeinfluss. Sie beschuldigen sich gegenseitig das Fahrzeug geführt zu haben, so dass die Fahrereigenschaft zurzeit noch nicht eindeutig geklärt ist. Beiden Beschuldigten wurden Blutproben entnommen. Der Aufprall des Fahrzeugs gegen die Hausecke war so heftig, dass das Gebäude einsturzgefährdet ist und abgestützt werden musste. Der total beschädigte PKW wurde sichergestellt. Zur Unfallaufnahme wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Es gibt Hinweise, dass der Fahrer des Mitsubishi zuvor schon mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Hauptstraße gefahren sei. Die Polizei Kaiserslautern bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Wagen, dessen Insassen oder Fahrweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0631-3692250 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de