Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfall mit getöteter Person in Rostock / Seebad Warnemünde

28.11.2019 - 06:21:35

Polizeipräsidium Rostock / Verkehrsunfall mit getöteter Person ...

Rostock -

Am 27.11.2019 gegen 17:45 Uhr kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall in der Richard-Wagner-Straße in Rostock/Seebad Warnemünde. Nach derzeitigem Erkenntnisstand, betrat ein 88-jähriger Fußgänger die Fahrbahn. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung, kollidierte das Fahrzeug eines 51-jährigen Fahrzeugführers mit dem Fußgänger. Der Fußgänger verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrzeugführer wurde vor Ort durch einen Seelsorger betreut.

Die genauen Umstände des Verkehrsunfalls werden durch die Polizei ermittelt. Hierzu kamen bereits Mitarbeiter des Kriminaldauerdienstes der Polizeiinspektion Rostock sowie der DEKRA zum Einsatz.

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4452563 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de