Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfall in Ehningen

15.03.2019 - 17:57:04

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfall in Ehningen

Ludwigsburg - Ehningen: Rotlicht missachtet

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Freitagmorgen eine 31-Jährige in ein Krankenhaus bringen, nachdem sie auf der Kreisstraße 1077 in einen Unfall verwickelt worden war. Sie war kurz vor 05:00 Uhr in einem VW auf der Hildrizhauser Straße aus Richtung Ehningen unterwegs und bog an der ampelgeregelten Einmündung zur Kreisstraße 1077 nach links ab. Aus Richtung Autobahn fuhr dort ein 48-Jähriger in einem Lkw heran. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls krachte der VW zudem noch gegen einen Ampelmast und der Motorblock wurde aus dem Pkw gerissen. Bislang ist unklar, welcher der Unfallbeteiligten trotz Rotlicht in die Kreuzung gefahren war. Der entstandene Sachschaden an den beiden total beschädigten Fahrzeugen sowie dem Ampelmast beläuft sich auf etwa 19.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe aus dem Pkw in die Kanalisation austraten, wurden Vertreter der Feuerwehr, des Landratsamts Böblingen und der Gemeinde Ehningen an die Unfallstelle gerufen. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg bittet Unfallzeugen, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können, sich unter Tel. 0711/6869-0 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...