Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfälle, teils mit Zeugenaufruf; Pkw-Aufbruch

11.01.2019 - 13:41:38

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, teils mit ...

Reutlingen - St. Johann (RT): Nach Unfall aus dem Staub gemacht (Zeugenaufruf)

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat am Donnerstagabend in der Hardtbergstraße einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend davongefahren. Der Unbekannte fuhr gegen 18.30 Uhr in Richtung Ortsmitte, als er auf der winterglatten Gefällstrecke offensichtlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geriet und gegen einen dort geparkten Nissan prallte. An diesem entstand ein Schaden von mindestens 2.000 Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Verursacherfahrzeug vermutlich um einen älteren Audi A3, der im Frontbereich beschädigt sein dürfte. Das Polizeirevier Münsingen bittet Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf dieses Fahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 07381/9364-0 zu melden. (jw)

Dettingen/Erms (RT): Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person ist es am Freitagmorgen auf der B 28 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen. Eine 25-Jährige war mit ihrem Nissan Micra gegen 4.45 Uhr von Dettingen herkommend in Richtung Bad Urach unterwegs. An der Einmündung Bleiche wollte die Frau nach links in die Uracher Straße abbiegen. Hierbei ging sie fälschlicherweise davon aus, dass alle entgegenkommenden Fahrzeuge ebenfalls abbiegen würden und tastete sich in den Einmündungsbereich hinein. Ein 29 Jahre alter Chevrolet-Lenker fuhr jedoch in Richtung Metzingen weiter, worauf es zur Kollision kam. Durch den Zusammenprall wurde der Chevrolet nach rechts abgewiesen und krachte noch gegen die dortigen Schutzplanken sowie eine Ampel. Die Unfallverursacherin zog sich nach jetzigem Kenntnisstand glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Beide Pkw wurden derart beschädigt, dass sie von Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden mussten. An den Fahrzeugen beläuft sich der Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro. Da der aus Bad Urach kommende Verkehr über Dettingen umgeleitet werden musste und auch die Ampelanlage in Mitleidenschaft gezogen worden war, bildete sich ein langer Rückstau. (mr)

Münsingen (RT): Von der Straße abgekommen

Ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag entstanden. Gegen 16.20 Uhr befuhr ein 55-Jähriger mit einem BMW die L 230 von Böttingen kommend in Richtung Magolsheim. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet der Fahrer mit seinem Wagen zu weit nach rechts. Im Tiefschnee gelang es dem Mann nicht mehr gegenzulenken. Der Pkw kam im Anschluss komplett nach rechts von der Straße ab und blieb seitlich an einem Abhang stehen. Der BMW musste mit einem Abschleppwagen geborgen werden. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Zwei Unfälle auf der B 27

Zwei Verkehrsunfälle haben am Donnerstagnachmittag auf der B 27 zu Behinderungen im Feierabendverkehr in Fahrtrichtung Tübingen geführt. Gegen 16.15 Uhr musste eine 40-jährige Smart-Lenkerin auf dem linken Fahrstreifen im Zeppelintunnel verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender, 55 Jahre alter Seat-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Kurze Zeit später ereignete sich hinter der Unfallstelle ein zweiter Auffahrunfall. Im zähfließenden Verkehr passte ein 30-jähriger Audi-Lenker nicht auf und krachte in den 5er BMW eines 32 Jahre alten Mannes. Dieser wurde noch auf den Dacia eines 55-Jährigen geschoben. Der Audi musste im Anschluss abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beider Unfälle dürfte etwa 12.000 Euro betragen. (ms)

Aichwald (ES): Zeugen zu Unfall gesucht

Das Polizeirevier Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-0 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der K 1212. Ein 21-Jähriger war kurz vor 19 Uhr mit seinem Audi auf der Kreisstraße von Aichelberg herkommend in Richtung Schanbach unterwegs. Der junge Mann gab an, dass ihm ein bislang unbekannter Pkw-Lenker an der Einmündung der Panoramastraße von Krummhardt kommend die Vorfahrt genommen habe. Der Unbekannte sei mit einem älteren Kleinwagen ohne anzuhalten nach links abgebogen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 21-Jährige dann nach links in die dortige Bushaltestelle aus. Hierbei geriet er an den Bordstein, verlor auf der winterglatten Straße die Kontrolle über seinen Wagen und krachte gegen eine Straßenlaterne. An dem Audi S3 entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Der Pkw musste im Anschluss abgeschleppt werden. Der Kleinwagen sei ohne anzuhalten in Richtung Schanbach davongefahren. (ms)

Esslingen (ES): Pkw aufgebrochen

Ein in der Schlachthausstraße geparkter Pkw ist am Donnerstagabend von einem Unbekannten aufgebrochen worden. Der Täter schlug zwischen 19 Uhr und 20.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Restaurants die Fahrerscheibe des silbernen 3er BMW ein und entwendete aus dem Fahrzeug ein Laptop. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt. (mr)

Erkenbrechtsweiler (ES): Rückwärts in den Gegenverkehr

Etwa 5.500 Euro Sachschaden und zwei nicht mehr fahrbereite Pkw sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend in einem Erkenbrechtsweiler Wohngebiet. Ein 23-jähriger Smart-Fahrer fuhr auf der Straße Allewind in Richtung Untere Straße. Als er ein entgegenkommendes Fahrzeug sah, bremste er wegen der aufgrund geparkter Pkw verengten Fahrbahn ab und geriet auf der winterglatten Straße ins Rutschen. Er wich zunächst noch nach rechts aus und touchierte einen Schneehaufen, wodurch sich sein Pkw um 180 Grad drehte und schließlich rückwärts mit dem Golf eines 22 Jahre alten Fahrers kollidierte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Beide Pkw wurden abgeschleppt. (jw)

Filderstadt (ES): Von Fahrrad gestürzt

Schwere Verletzungen hat sich am Donnerstagabend eine 61-Jährige beim Sturz von ihrem Fahrrad zugezogen. Die Frau befuhr gegen 21.30 Uhr den Radweg zwischen Bernhausen und Bonladen und kam aufgrund des vereisten Untergrunds zu Fall. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. (mr)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de