Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

+++ Verkehrsunfälle mit mehreren Verletzten +++

24.06.2020 - 12:31:30

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / +++ ...

Oldenburg - Am Dienstag ereignete sich im Oldenburger Stadtgebiet eine Reihe von Verkehrsunfällen, bei denen Radfahrerinnen und Radfahrer verletzt wurden.

Mit schweren Beinverletzungen musste eine 84-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie in einen Unfall am Marschweg verwickelt wurde. Den Ermittlungen zufolge war die Oldenburgerin um 16.08 Uhr mit ihrem Rad auf dem rechtsseitigen Radweg in Richtung Sodenstich unterwegs. Wenige Meter hinter der Autobahnbrücke wurde sie von einer 57-jährigen Radfahrerin auf dem Radweg überholt. Dabei gerieten die Räder aneinander, wodurch die 84-Jährige das Gleichgewicht verlor und stürzte. (699487)

Ein weiterer Zusammenstoß zweier Radfahrenden ereignete sich um 7.24 Uhr an der Maastrichter Straße. Der 31-jährige Fahrer eines Pedelec wollte nach links auf eine Grundstückszufahrt abbiegen. Dabei achtete er nicht auf eine entgegenkommende Radfahrerin. Die 52-jährige Oldenburgerin stürzte und wurde leicht verletzt. (696619)

In der Bürgerstraße ist um 17.15 Uhr ein 19-Jähriger mit seinem Fahrrad offenbar aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten VW Golf gefahren. Der Oldenburger verletzte sich dabei leicht am Bein; am Fahrrad sowie an dem Golf entstanden Sachschäden. (699611)

Um 19.40 Uhr kam es schließlich zu einem Unfall an der Schulstraße. Ein 60-jähriger Radfahrer war vorschriftswidrig auf der linken Fahrbahnseite der Schulstraße in Richtung Sandweg unterwegs. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte gegen das entgegenkommende Wohnmobil eines 72-Jährigen und wurde dabei leicht verletzt. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Radfahrer offenbar erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der 60-Jährige musste die Beamten zur Wache begleiten, wo eine Blutprobe entnommen wurde. (699924)

Zeugen dieser Unfälle werden gebeten, sich direkt mit dem Unfalldienst der Polizei in Verbindung zu setzen: 0441/790-4115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland Pressestelle Stephan Klatte Telefon: 0441 790 4004 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4632890 Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

@ presseportal.de