Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfälle in Möglingen, Oberstenfeld und Köngen

01.05.2017 - 09:16:46

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Möglingen, ...

Ludwigsburg - Möglingen: Unter Alkoholeinwirkung Verkehrsunfall verursacht

Ein 32-jähriger Fahrer eines Opels befuhr am Sonntag gegen 08.43 Uhr auf der Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Würzburg den mittleren Fahrstreifen. Zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Zuffenhausen und Ludwigsburg-Süd geriet dieser ins Schleudern, kam nach links ab und streifte die Schutzplanke. Im Anschluss verlor der 32-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich drehte und in der Folge sowohl mit der Front als auch mit dem Heck nochmals in die Schutzplanken am linken Fahrbahnrand schlug, ehe es auf dem linken Fahrstreifen quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 32-Jährige, der glücklicherweise nicht verletzt wurde, unter Alkoholeinfluss stand und nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro.

Oberstenfeld: Radfahrer leicht verletzt

Am Sonntag gegen 13.20 Uhr befuhr eine 58-jährige Fahrerin eines Skoda die Landesstraße 1118 von Lichtenberg kommend in Richtung Ortsmitte. An der Einmündung zur Lichtenberger Straße ermöglichte diese bei Grünlicht mehreren Radfahrern im Längsverkehr die Durchfahrt und wartete dabei zunächst verkehrsbedingt. Beim Wiederanfahren übersah sie jedoch einen 19-jährigen Rennradfahrer, der zwischenzeitlich auf dem Radweg in Richtung Großbottwar mit nicht angepasster Geschwindigkeit die Einmündung querte. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der 19-Jährige sich leichte Verletzungen zuzog. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Köngen: Auffahrunfall hat zwei Leichtverletzte zur Folge

Ein 58-jähriger Fahrer eines VW Touran befuhr am Sonntag gegen 15.36 Uhr die Bundesautobahn 8 auf dem mittleren Fahrstreifen in Fahrtrichtung Karlsruhe. Zur gleichen Zeit befuhr ein 50-jähriger Fahrer eines Opels den rechten Fahrstreifen. Zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Esslingen kam der 58-Jährige leicht nach rechts und prallte in das hintere linke Heck des Opels, der sich drehte und quer zur Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Der 50-Jährige und eine weitere 48-jährige Insassin im Opel wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, wobei es zu einem leichten Rückstau von mehreren hundert Metern kam. Der Sachschaden beläuft sich auf 14.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!