Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfälle; Einbrüche

28.11.2019 - 14:01:31

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle; Einbrüche

Reutlingen - Riederich (RT): Nach Parkrempler geflüchtet (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Metzingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend in der Metzinger Straße in Riederich ereignet hat. Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker fuhr vermutlich auf der Metzinger Straße in Richtung Ortsmitte und kollidierte in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 19.50 Uhr auf Höhe des Gebäudes 39 mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Renault Twingo. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte es sich bei dem Fahrzeug, das den Unfall verursacht hat, um einen blauen Pkw handeln und es ist davon auszugehen, dass dieser deutlich sichtbare Unfallschäden aufweist. Am geparkten Twingo entstand Sachschaden von rund 4.000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 07123/924-0 zu melden. (sm)

Pliezhausen (RT): Einbrecher unterwegs

Ein Wohnhaus im Ortsteil Gniebel ist am Mittwoch, in der Zeit zwischen 11.35 Uhr und 20.10 Uhr, von einem Einbrecher heimgesucht worden. Über eine aufgehebelte Kellertür gelangte der bislang unbekannte Täter ins Innere des Gebäudes in der Walddorfer Straße. Im Haus wurden sämtliche Räume nach möglicher Beute durchsucht. Mit Bargeld und Schmuck machte sich der Einbrecher wieder aus dem Staub. (sm)

Kirchheim - Ötlingen (ES): In Wohnhaus eingebrochen

In ein Wohnhaus in der Schillerstraße ist am Mittwoch in der Zeit zwischen 14.05 Uhr und 20.10 Uhr, eingebrochen worden. Der bislang unbekannte Täter hebelte ein Fenster auf, um ins Gebäude zu gelangen, wo er anschließend sämtliche Schränke nach Wertgegenständen durchsuchte. Ob der Einbrecher außer Schmuck noch weiteres Diebesgut mitgehen ließ ist bislang nicht bekannt. Zur Spurensicherung kamen Kriminaltechniker vor Ort. (sm)

Reichenbach (ES): Einbrecher in die Flucht geschlagen

Ersten Erkenntnissen zufolge waren es zwei Täter, die am Mittwochabend kurz vor 18.30 Uhr, in ein Gebäude in der Weinbergstraße eingebrochen sind. Nachdem sich die bislang unbekannten Täter gewaltsam über die Terrassentür Zutritt zum Gebäude verschafft hatten, durchsuchten sie Schränke nach möglicher Beute. Dabei stießen sie auf eine Geldkassette, die sie mitgehen ließen. Bevor sie weiteres Diebesgut stehlen konnten, wurden sie vom Eigentümer der Wohnung überrascht, der nach Hause kam. Die Eindringlinge flüchteten unerkannt. Der Polizeiposten Reichenbach hat die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

Deizisau (ES): Beim Abbiegen nicht aufgepasst

Aus Unachtsamkeit hat ein 21-jähriger Autofahrer am Mittwochabend an der Kreuzung zur Altbacher Hochbrücke einen Verkehrsunfall verursacht. Er verließ kurz vor 20.30 Uhr mit seinem VW Passat die B 10 und wollte links abbiegen. Erst beim Einfahren in die Kreuzung bemerkte er den Citroen einer 24-Jährigen, die auf der übergeordneten L 1204 geradeaus fuhr. Trotz Beschleunigung konnte der 21-jährige VW-Lenker eine Kollision der beiden Fahrzeuge nicht mehr vermeiden. Verletzt wurde bei dem Unfall ersten Erkenntnissen nach zum Glück niemand. Da der Citroen nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf knapp 7.000 Euro geschätzt. (sm)

Esslingen (ES): Mit Wildschwein kollidiert

Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer, der am frühen Donnerstagmorgen auf der Römerstraße in einen Wildunfall verwickelt wurde. Der 58-Jährige war mit seiner Suzuki in Richtung Katzenbühl unterwegs, als ein Wildschwein aus dem Unterholz herausbrach, um die Straße von rechts nach links zu überqueren. Nach dem Zusammenprall mit dem Tier stürzte der Biker auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Sein Kraftrad, an dem Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden war und aus dem Betriebsstoffe ausliefen, musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Das Wildschwein überlebte den Unfall nicht. (ak)

Köngen (ES): Beträchtlichen Schaden verursacht und davongefahren (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Nürtingen bittet um Zeugenhinweise zu einer schadensträchtigen Verkehrsunfallflucht, die sich den derzeitigen Ermittlungen zufolge in der Nacht zum Donnerstag im Neckarweg ereignet hat. Gegen 0.30 Uhr hatten Anwohner ein lautes Geräusch gehört und am folgenden Morgen bemerkt, dass zwei am Straßenrand geparkte Pkw sowie ein Geländer und eine Warnbake erheblich beschädigt worden waren. Der geschätzte Gesamtschaden beträgt rund 13.500 Euro. Allein die notwendigen Reparaturkosten an dem VW Polo und der Mercedes C-Klasse könnten sich auf zirka 9.000 Euro belaufen. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich nach bisherigem Kenntnisstand um einen Sattelzug mit dunklem Auflieger gehandelt haben. Hinweise bitte unter 07022/9224-0. (mr)

Esslingen (ES): In Kindergärten eingebrochen

In drei Esslinger Kindergärten ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. Über eine aufgehebelte Terrassentür gelangte ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von 17 Uhr bis 6.30 Uhr in den Kindergarten in der Talstraße in Wäldenbronn. Im Inneren öffnete der Unbekannte gewaltsam eine Bürotür und durchwühlte die Fächer der Angestellten. Ersten Erkenntnissen nach nahm der Einbrecher einen älteren Laptop mit. In der Zeit zwischen 18 Uhr bis kurz vor sechs Uhr stieg ein Täter über ein aufgebrochenes Fenster in einen Kindergarten in der Weilstraße ein. Im Gebäude durchsuchte er mehrere Schränke. Hierbei fielen dem Einbrecher Bargeld und eine Spiegelreflexkamera in die Hände. In einen weiteren Kindergarten in derselben Straße wurde zwischen 18 Uhr und 6.30 Uhr eingebrochen. Der Täter gelangte ebenfalls über ein gewaltsam geöffnetes Fenster ins Innere, wo er eine Tür zum Büro aufbrach. Bislang wurde das Fehlen von Briefmarken und etwas Bargeld bemerkt. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen möglichen Tatzusammenhang. (ms)

Frickenhausen (ES): Mit Lkw kollidiert

Zwei Fahrzeuginsassen haben sich am Mittwochmittag bei der Kollision eines Pkw mit einem Lkw Verletzungen zugezogen und mussten in eine Klinik gebracht werden. Ein 31-Jähriger befuhr kurz vor 13 Uhr mit einem Audi A8 die K 1239 von Frickenhausen herkommend in Richtung Tischardt. Nach der Einmündung Daimlerstraße war auf der Kreisstraße durch Verkehrszeichen und Warnbaken ein halbseitiges Durchfahrtsverbot in Richtung Tischardt eingerichtet. Der Audi-Lenker touchierte mit der rechten Seite seines Wagens zunächst eine Warnbake und schleuderte diese an den Fahrbahnrand. Im Anschluss prallte sein Fahrzeug frontal gegen einen hinter der Absperrung verkehrswidrig abgestellten Lkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Lastwagen nach vorne versetzt. Der A8 kam nach links von der Straße ab und blieb in einer Wiese stehen. Das Auto musste im Anschluss von einem Abschleppwagen geborgen werden. Der 31-Jährige sowie eine 14-jährige Beifahrerin verletzten sich und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Ein 51-Jähriger, der zum Zeitpunkt des Unfalls im Lkw saß, war ersten Erkenntnissen nach unverletzt geblieben. Der Schaden beträgt rund 20.000 Euro. (ms)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4453097 Polizeipräsidium Reutlingen

@ presseportal.de