Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfälle, Einbrüche, Polizeihundebiss

28.01.2017 - 12:26:27

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle, Einbrüche, ...

Reutlingen - Dettingen an der Erms (RT): Heftig aufgefahren

Am späten Freitagabend ist es auf der B 28 zwischen Metzingen und Bad Urach zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 43-jährige Renault-Twingo-Fahrerin fuhr in Richtung Bad Urach, als ihr ein Streifenwagen der Polizei auf Einsatzfahrt mit eingeschaltetem Blaulicht entgegen kam. Vermutlich verlangsamte sie deswegen ihre Fahrt und fuhr am rechten Fahrbahnrand. Dies übersah der ihr folgende 71-jährige Renault-Clio-Fahrer und fuhr ihr mit hoher Geschwindigkeit ins Heck. Es kam zur heftigen Kollision, wobei beide Beteiligten schwer verletzt wurden. Sie mussten vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in verschiedene Kliniken eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Metzingen (RT): Filmaufnahmen mit Biss

Filmaufnahmen in einem alten, leerstehenden Fabrikgebäude lösten in Metzingen in der Nacht zum Samstag einen Polizeieinsatz aus. Die Polizei wurde gegen 02:20 Uhr von einem Zeugen informiert, dass er zwei verdächtige Personen mit Taschenlampen um ein Firmengebäude herumschleichen sah. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagenbesatzungen, darunter auch mehrere Polizeihunde, aus. Vor dem Gebäude wurden zwei Personen im Alter von 20 und 21 Jahren angetroffen. Sie gaben an, Studenten an einer Filmakademie zu sein und das leerstehende Firmengebäude für Filmaufnahmen im Rahmen eines Projektes genutzt zu haben - allerdings hätten sie den Eigentümer weder unterrichtet, noch dessen Einverständnis eingeholt. Außerdem gaben sie an, lediglich zu zweit zu sein. Da jedoch eine Türe zu dem Gebäudekomplex offen stand, wurden die Räumlichkeiten von der Polizei durchsucht. Hierbei stießen die Beamten auf drei weitere Filmemacher im Alter von 26 bis 34 Jahren. Da bei der Durchsuchung auch Polizeihunde zum Einsatz kamen, wurde der 34-Jährige im Gebäude überrascht und von einem Polizeihund leicht in den Unterarm gebissen. Eine ärztliche Behandlung war nicht nötig. Nach eindringlicher polizeilicher Überprüfung und Personalienfeststellung, konnten keine Hinweise auf eventuelle Beschädigungen in den Räumlichkeiten oder mögliches Diebesgut festgestellt werden. Mögliche rechtliche Konsequenzen für die Filmemacher werden geprüft, insbesondere ob sie die Kosten für den Polizeieinsatz auferlegt bekommen.

Hohenstein-Bernloch (RT): Wohnungseinbruch

Am Freitagabend sind Unbekannte in ein Wohnhaus in Bernloch eingebrochen. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam über ein Fenster Zutritt, durchsuchten etliche Zimmer und entwendeten vorwiegend Schmuck im Wert von ca. 10.000 Euro. Die Polizei sicherte vor Ort die Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Pliezhausen (RT): Zweiradfahrer übersehen

Am Freitagnachmittag ist ein 47-Jähriger mit seinem Chevrolet auf einem Verbindungsweg von Pliezhausen in Richtung Gniebel unterwegs gewesen. An der Einmündung zur Reutlinger Straße missachtete er jedoch die Vorfahrt eines 26-jährigen Zweiradlenkers, der die Reutlinger Straße von Gniebel in Richtung Rübgarten befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 26-Jährige leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro.

Gomadingen (RT): Nach Unfall auf der zugefrorenen Lauter gelandet

Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Samstagmorgen gegen 08:30 Uhr auf der L249 kurz vor Gomadingen ereignet hat. Eine 24-Jährige aus Hohenstein kam mit ihrem Ford aus Richtung Gächingen, als sie aufgrund Eisglätte alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. Der Ford kam seitlich auf der zugefrorenen Gächinger Lauter zum Liegen. Er musste von einem Bergungsunternehmen abgeschleppt werden. Durch die Straßenmeisterei Münsingen wurde die Fahrbahn abgestreut.

Plochingen/Wendlingen/Nürtingen/Neuhausen (ES): Einbrüche

Am Freitagabend sind der Polizei mehrere Einbrüche im Landkreis Esslingen gemeldet worden. Unbekannte hebelten mit brachialer Gewalt in der Mozartstraße in Plochingen ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. In der benachbarten Lisztstraße stiegen die Täter ebenfalls über ein Fenster ins Gebäude ein. Nach ersten Erkenntnissen, wurde in beiden Fällen nichts entwendet. In der Wendlinger Spinnerstraße wurde versucht die metallene Haustüre eines Dreifamilienhauses aufzuhebeln. Diese hielt dem Einbruchsversuch jedoch Stand und es kam nur zu geringem Sachschaden. In Nürtingen-Zizishausen wurde die Haustüre einer Einliegerwohnung aufgebrochen. Die Täter durchsuchten mehrere Zimmer. Auch hier wurde nach erster Überprüfung nichts entwendet. In Neuhausen auf den Fildern wurde in die Lagerhalle eines Bauernhofes eingebrochen und verschiedene Maschinen im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die Polizei sicherte an den verschiedenen Tatorten die Spuren.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Auffahrunfall an einer Ampel

Am Freitag, gegen 14.00 Uhr, ist ein 30-Jähriger mit seinem Alfa Romeo in Echterdingen auf der Plieninger Straße in einen Unfall verwickelt worden. Er fuhr in ortsauswärtiger Richtung. An der Einmündung in die L 1208a musste er vor einer Ampel, die von Grün auf Gelb umschaltete, anhalten. Ein ihm folgender 48-jähriger Porschefahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Alfa Romeo auf. Hierdurch wurde der 30-Jährige leicht verletzt und es entstand ein Gesamtschaden von ca. 9.000 Euro.

Kirchheim/Teck (ES): Betrunken auf stehenden PKW gefahren

Alkoholeinwirkung ist die Ursache für einen Auffahrunfall, der sich am Freitagnachmittag in Kirchheim ereignet hat. Eine 24-jährige Golffahrerin aus Eislingen/Fils stand gegen 14.40 Uhr in der Stuttgarter Straße an einer roten Ampel, als plötzlich ein 51-jähriger Göppinger mit seinem Audi auf den Golf auffuhr. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 51-Jähige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Test ergab einen Wert von über einem Promille. Zusätzlich gab der 51-Jährige an, zuvor noch Medikamente zu sich genommen zu haben. Dem 51-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein blieb bei den Akten. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 800 Euro.

Wendlingen a.N. (ES): Betrunken Auto gefahren

Ein 49-jähriger Dacia-Fahrer ist am Freitagnachmittag um 15:00 Uhr in der Heinrich-Otto-Straße von einer Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Ein Zeuge teilte zuvor mit, dass der PKW auf der B10 und auf der B313 in Schlangenlinien gefahren sein soll. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei der Person fest. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 2,5 Promille. Der 49-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Plochingen (ES): Alleinbeteiligt gegen Baum

Mehrere tausend Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Freitagabend gegen 19:30 Uhr am Kreisverkehr Ceramtec-Platz / Fabrikstraße / Karlstraße ereignet hat. Eine 18-Jährige aus Plochingen geriet mit ihrem Ford aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Da der Baum durch den Aufprall stark beschädigt wurde und auf den Gehweg ragte wurde er durch die Feuerwehr Plochingen mittels einer Motorsäge gekürzt. Der PKW musste abgeschleppt werden.

Denkendorf (ES): Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr ist es an der Kreuzung L1192 / L1200 zwischen Denkendorf und Nellingen zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 25-Jährige aus Esslingen fuhr mit ihrem Mercedes in diese Richtung und musste an der dortigen roten Ampel anhalten. Eine nachfolgende in der Schweiz lebende 26-Jährige fuhr mit ihrem PKW auf das Fahrzeug auf. Die Mercedes Fahrerin erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Kirchheim unter Teck (ES): Körperverletzung und Bedrohung (Zeugenaufruf)

In der Nacht zum Samstag ist es gegen 00:30 Uhr am Bahnhof Kirchheim zu einer Körperverletzung und Bedrohung gekommen, bei der auch eine Pistole im Spiel gewesen sein soll. Ein bislang unbekannter Täter drohte einer 3-köpfigen Personengruppe zunächst mit einem abgebrochenen Flaschenhals. Aus Angst floh die Gruppe um das Bahnhofsgebäude herum in Richtung Bahnhofsgaststätte. Der Unbekannte rannte der Gruppe hinterher. An der Bahnhofsgaststätte packte er einen 20-jährigen Kirchheimer aus der Gruppe am Hals und drückte ihn gegen die Eingangstüre der Bahnhofsgaststätte. Im Anschluss daran soll der Täter eine Pistole gezogen haben und weggerannt sein. Der 185 cm große und ca. 28-30-jährige, schlanke Täter soll im Anschluss in einen silbernen Renault Clio eingestiegen und Richtung Güterbahnhof davon gefahren sein. Hinweise, insbesondere zu dem flüchtenden PKW, nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter Tel. 07021/5010 entgegen.

Gomaringen (TÜ): Auffahrunfall

In der Reutlinger Straße in Gomaringen ist es am Freitagnachmittag zu einem heftigen Auffahrunfall gekommen. Ein 44-jähriger Opel-Fahrer kam von Nehren und fuhr auf eine 27-jährige VW-Up-Fahrerin auf, sodass insgesamt ca. 8.000 Euro Sachschaden entstand. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Timo Kirschmann, PvD - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!