Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfälle - Alkoholunfälle - Brände

28.10.2017 - 15:16:28

Polizeipräsidium Reutlingen / Verkehrsunfälle - Alkoholunfälle - ...

Reutlingen - Rollerfahrer übersehen

Zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Roller ist es am späten Freitagnachmittag gegen 17:35 Uhr in Reutlingen gekommen. Der Fahrer eines Mercedes fuhr auf das Gelände einer Tankstelle ein. Als er bemerkte, dass er zum Betanken seines Fahrzeugs an der falschen Zapfsäule war, fuhr er von dem Gelände runter und um sich dann wieder an der richtigen Zapfsäule einzuordnen. Beim erneuten Abbiegen auf das Tankstellengelände kam es dann zu einem Unfall mit dem Roller. Der Rollerfahrer stürzte und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Bei dem Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Pfullingen (RT): Unfall verursacht und weitergefahren

Über einen aufmerksamen Zeugen dürfte sich der 74 Jahre alte Besitzer eines Mercedes gefreut haben. Der Zeuge konnte am Freitagnachmittag gegen 15:40 Uhr beobachten, wie ein BMW am Marktplatz den geparkten Mercedes des Rentners beschädigte und sich anschließend von der Unfallstelle entfernte. Der Zeuge merkte sich die Kennzeichen und verständigte die Polizei. Durch den Unfall ist an den beiden Fahrzeugen insgesamt ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden. Die Polizei in Pfullingen hat die Ermittlungen zu den Umständen aufgenommen.

Dettingen an der Erms (RT): Auf geparktes Fahrzeug aufgefahren

Alkoholgenuss könnte die Ursache für einen Verkehrsunfall in Dettingen an der Erms am Freitagabend gegen 21.30 Uhr gewesen sein. Eine 50 Jahre alte Lenkerin eines Ford befuhr die Ermsstraße in Richtung Hülbener Straße und übersah dabei einen geparkten Mercedes. Sie fuhr auf diesen auf und schob den Mercedes durch den starken Aufprall noch auf einen geparkten VW. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei der Fahrerin Alkoholgeruch festgestellt werden. Sie musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein verblieb bei den Beamten der Polizei.

Münsingen (RT): Unfall im Baustellenbereich

Durch einen gesperrten Baustellenbereich der B 465 fuhr eine 20 jährige Fahrerin eines Hyundai von Mehrstetten in Richtung Münsingen. An der Abzweigung zur Ortsumgehung Auingen fuhr sie aufgrund Unachtsamkeit auf ein Verkehrszeichen auf. Hierbei entstand an dem Fahrzeug und den Verkehrszeichen ein Schaden von ca. 2200 Euro.

Esslingen (ES) - Dachstuhlbrand

Am Samstagmorgen gegen 10:15 Uhr ist es in der Katharinenstaffel in Esslingen zum Brand eines Dachstuhls gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge kam es aus bislang ungeklärten Gründen zur Entzündung von Styropor im Obergeschoss des Hauses. Die Feuerwehr Esslingen konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die geschädigte Wohnungsbesitzerin wurde durch Rauchgas leicht verletzt. Ein Haustier in einem Terrarium wurde Opfer des Brandes. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Beamten des Polizeireviers Esslingen haben die Ermittlungen zu den Brandumständen übernommen.

Esslingen (ES) - Kind angefahren

Ein 52-jähriger Mercedesfahrer hat am Freitagnachmittag gegen 16:25 Uhr einen Unfall mit einem 8-jährigen Jungen verursacht. Der Junge hatte Glück im Unglück, als er mit dem Mercedes zusammenstieß und dabei keinen Schutzhelm trug. Der Mercedes fuhr die Parkstraße in Richtung Kreuzung Uhlandstraße und wollte den Kreuzungsbereich im weiteren Verlauf geradeaus Richtung Hohenheimer Straße überqueren. Im Kreuzungsbereich übersah er den Jungen mit seinem Fahrrad, der von rechts kam und vorfahrtsberechtigt war. Trotz Vollbremsung konnte der Mercedesfahrer die Kollision nicht vermeiden. Der Junge wurde nach der Erstbehandlung durch einen Notarzt in einem Rettungswagen zur Behandlung eine Kinderklinik gebracht, die er aber nach kurzer Zeit wieder verlassen konnte. Zum Unfallzeitpunkt waren im Bereich der Uhlandstraße Fahrzeuge ordnungswidrig geparkt, so dass für den Mercedesfahrer die Sicht auf die von rechts kommenden Fahrzeuge stark eingeschränkt war. Die Halter dieser Fahrzeuge müssen sich auch auf ein Verwarngeld einstellen.

Esslingen (ES) - Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

In den frühen Morgenstunden des Sonntags ist es in der Häberlinstraße in Esslingen zu einer Unfallflucht gekommen, bei der eine 32-järhrige Verursacherin ermittelt werden konnte. Die junge Frau wurde beobachtet, wie sie in der Häberlinstraße einen geparkten Ford beschädigte und ausstieg, um sich den Schaden anzuschauen. Anschließend stieg sie wieder in ihr Auto ein und fuhr noch wenige hundert Meter bis zu ihrem Haus. Als die Beamten die Frau ermittelten, stellten sie fest, dass sie erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Gegen die Frau wird nun wegen Trunkenheit am Steuer und der Fahrerflucht ermittelt. Ihr musste eine Blutprobe entnommen werden und der Führerschein wurde einbehalten.

Reichenbach (ES) - Schwer verletzt nach Verkehrsunfall

Am späten Freitagvormittag ist es in der Christophstraße in Reichenbach zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 78-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Zuvor war ein 20-jähriger Sprinterfahrer die Fürstenstraße in Richtung Kreuzung Christofstraße gefahren und wollte geradeaus in Richtung Plochingen weiterfahren. Offenbar mit überhöhter und unverminderter Geschwindigkeit fuhr er in den unübersichtlichen Kreuzungsbereich ein und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Mann mit seinem Suzuki. Im Kreuzungsbereich kam es zu einer heftigen Kollision und im weiteren Verlauf noch mit einem Baum und einem Zaun. Durch die Wucht des Aufpralls wurden noch ein Betonpfosten sowie mehrere metallene Zaunsegmente aus ihrer Verankerung gerissen. Der 78-jährige Suzukifahrer musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Verkehrspolizei Esslingen hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Aichtal-Neuenhaus (ES) - Lampe entzündet Jutesack

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehren Neuenhaus, Grötzingen und Filderstadt ist offenbar ein Wohnhausbrand verhindert worden. Am Freitag, kurz vor 14:30 Uhr kam es in der Schubertstraße in Aichtal-Neuenhaus zu einer Rauchentwicklung aus einem Heizöllagerraum. Die Bewohner des Hauses wurden zunächst in Sicherheit gebracht, bis die Feuerwehr den Brand lokalisieren konnte. Nach ersten Ermittlungen hatten in der Nähe einer brennenden Glühbirne gelagerte Jutesäcke Feuer gefangen und konnten noch vor einem großen Ausbruch des Brandes gelöscht werden. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Betrunken ausgeparkt und Unfall verursacht

Eine 49-jährige Frau hat am Freitag gegen 19:000 Uhr versucht, mit ihrem Fiat rückwärts aus den Parkplätzen eines Restaurants in der Straße Im Spitzhau auszuparken. Bei diesem Versuch stieß sie gegen einen stehenden Passat, dessen 62-jähriger Fahrer noch im Auto saß und wartete. Als es vor Ort zu Unstimmigkeiten kam, wurde die Polizei hinzugezogen. Die Beamten stellten fest, dass die Fiatfahrerin erheblich unter Alkohol stand. Ihr musste eine Blutprobe entnommen werden und der Führerschein der Frau wurde einbehalten. Der Sachschaden belief sich auf einige hundert Euro.

Tübingen (TÜ): Radfahrer übersehen

Am Freitag gegen 16 Uhr ist es in der Hartmeyerstraße in Tübingen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Radfahrerin gekommen. Die 51-jährige Fahrerin eines VW übersah eine 60 Jahre alte Radfahrerin, welche in gleicher Richtung unterwegs war. Es kam zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen, worauf die Radfahrerin kam zu Fall und sich leicht verletzte. Durch den Unfall entstand ein Sachaschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Rottenburg (TÜ): Betrunken gegen Verkehrsinsel gefahren

Am frühen Samstagmorgen gegen 03:27 Uhr fuhr eine 49 Jahre alte VW-Lenkerin die Landstraße zwischen Weiler und Rottenburg. Auf Höhe der Gebhard-Müller-Straße kam sie zunächst in die Fahrbahnmitte und im Anschluss auf eine Verkehrsinsel. Im weiteren Verlauf kam es zur Kollision mit einem Verkehrszeichen, einer Fußgängerampel und einer Straßenlaterne. Durch den Unfall wurde die Fahrerin leicht verletzt. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit konnte bei der Beteiligten Alkoholgeruch festgestellt werden, weswegen sie sich einer Blutentnahme unterziehen lassen musste. Durch herumfliegende Splitter wurde noch ein entgegenkommender Hyundai beschädigt, so dass insgesamt ein Sachschaden von ca. 7000 Euro entstand.

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Maximilian Neuhaus

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!