Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Verkehrsunf?lle, teilweise mit Zeugenaufruf;

01.02.2021 - 18:37:09

Polizeipr?sidium Reutlingen / Verkehrsunf?lle, teilweise mit ...

Reutlingen - Kollision auf Einsatzfahrt (Zeugenaufruf)

Zu einem schadenstr?chtigen Zusammensto? zwischen einem Rettungswagen und einem Mercedes ist es am Samstagvormittag in Reutlingen gekommen. Gegen 11.45 Uhr befand sich der 22-j?hrige Fahrer des Rettungswagens auf der Emil-Adolff-Stra?e auf dem Weg zu einem Einsatz und hatte Blaulicht sowie Martinshorn in Betrieb. Anschlie?end wollte er die Schieferstra?e (B 28) geradeaus in Richtung Heppstra?e ?berqueren und fuhr dabei den aktuellen Ermittlungen zufolge bei Rot in den Kreuzungsbereich ein. In der Folge kam es zur Kollision mit der von rechts kommenden Mercedes R-Klasse eines 51 Jahre alten Mannes, der auf der Schieferstra?e bei Gr?n zeigender Ampel in Richtung Bantlinstra?e unterwegs war. Das Rettungsfahrzeug prallte mit der Front in die linke Seite des Mercedes, der dadurch um die eigene Achse gedreht wurde und gegen einen Ampelmast geschleudert wurde. Die Fu?g?ngerampel wurde aus der Verankerung gerissen und vollst?ndig zerst?rt. Auf dem angrenzenden Gehweg der Bantlinstra?e kam die R-Klasse schlie?lich entgegen der urspr?nglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Der 22-J?hrige brachte den Rettungswagen im Einm?ndungsbereich der Heppstra?e zum Stillstand. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand keiner der Beteiligten. Der gesch?tzte Sachschaden f?llt mit zirka 74.000 Euro allerdings betr?chtlich aus. Beide Fahrzeuge waren zudem nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Die Verkehrspolizei T?bingen sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zur Ampelschaltung machen k?nnen. Zeugentelefon 07071/972-8660. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Schadentr?chtige Auffahrunf?lle

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 20.000 Euro sind die Bilanz mehrerer Zusammenst??e, sie sich am Montagmorgen auf der B 27 an der Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen S?d in Fahrtrichtung Stuttgart ereignet haben. Gegen 7.45 Uhr musste eine 23-J?hrige ihren Toyota Aygo aufgrund von stockendem Verkehr bis zum Stillstand abbremsen. Ein hinterherfahrender, 28 Jahre alter Mini-Lenker schaffte es nicht mehr rechtzeitig anzuhalten und krachte in das Heck des Aygo.

Nur kurze Zeit sp?ter ?bersah eine 20-J?hrige das Ende des sich bildenden R?ckstaus und fuhr mit ihrem Opel Adam auf den vor ihr, verkehrsbedingt stehenden VW Caddy eines 35-J?hrigen auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den davorstehenden VW Golf eines 33-J?hrigen geschoben. Der Golf prallte anschlie?end noch leicht gegen das Heck eines Audi A4, der von einem 41 Jahre alten Mann gelenkt wurde.

Durch den Zusammensto? wurde die 23-j?hrige Aygo-Lenkerin nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Eine ?rztliche Behandlung vor Ort war nicht erforderlich. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. (rn)

Ofterdingen (T?): Verkehrsbehinderungen nach Unfall mit mehreren Fahrzeugen

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen ist es am Montagmorgen nach einem Verkehrsunfall auf der B 27 gekommen. Eine 22-J?hrige war gegen zehn Uhr mit ihrem Opel Corsa auf der Bundesstra?e von Ofterdingen in Richtung Du?lingen unterwegs, als sie auf H?he Nehren verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Ein hinter ihr fahrender 21-J?hriger reagierte zu sp?t und krachte mit seinem VW Caddy ins Heck des Corsa. Der 21-j?hrige Fahrer eines Audi A5, der ebenfalls den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hatte, versuchte durch eine Notbremsung und ein Ausweichen nach links eine Kollision zu vermeiden. Dennoch krachte der Audi in das linke hintere Eck des verunfallten VW, der durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad gedreht wurde. Bei dem Ausweichversuch geriet der Audi auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort zudem noch gegen einen ordnungsgem?? entgegenkommenden Lkw eines 49-J?hrigen. W?hrend die Fahrerin des Opels und der Lkw-Fahrer unverletzt blieben, wurden die beiden Lenker des Audi und des VW so schwer verletzt, dass sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Alle vier Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 60.000 Euro gesch?tzt. Zur Unterst?tzung der Rettungs- und Bergungsma?nahmen war die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten, sowie der Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen im Einsatz. Die Bundesstra?e musste bis etwa 13.30 Uhr f?r den Verkehr gesperrt werden. Eine ?rtliche Umleitung wurde durch die Stra?enmeisterei eingerichtet. (cw)

Albstadt (ZAK): Radfahrer zu Fall gebracht (Zeugenaufruf)

Der Polizeiposten Albstadt-Tailfingen sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich bereits am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr, in der Wasenstra?e ereignet hat und am Montag zur Anzeige gebracht wurde. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein 31-J?hriger mit seinem Pedelec von einem r?ckw?rts ausparkenden, wei?en Pkw mit BB-Zulassung erfasst worden und daraufhin zu Boden gest?rzt. Der Fahrer des wei?en Wagens k?mmerte sich bis zum Eintreffen der Angeh?rigen um den leicht verletzten Radfahrer. Jedoch verlie? der Autofahrer die Unfallstelle anschlie?end, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug bzw. den unbekannten Fahrer geben k?nnen, werden gebeten, sich unter Telefon 07432/984314-0 zu melden. (rn)

R?ckfragen bitte an:

Christian W?rner (cw), Telefon 07121/942-1102

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipr?sidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 au?erhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4827533 Polizeipr?sidium Reutlingen

@ presseportal.de