Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Verkehrssicherheit durch zwei Vorfälle erheblich beeinträchtigt

02.12.2019 - 15:41:49

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

Marburg-Biedenkopf - Cölbe - Leitpfosten herausgerissen - Hoher Schaden

"Wer Leitpfosten herausreißt, beschädigt und Hindernisse bereitet, der schafft nicht nur Gefahrenstellen, sondern der muss auch mit erheblichen strafrechtlichen und, wenn es tatsächlich zu einem Schaden kommt, mit zusätzlichen zivilrechtlichen Konsequenzen rechnen!" Am zurückliegenden Wochenende wurden von Samstag auf Sonntag (30. November/01. Dezember) auf der Landstraße 3089 zwischen der Einfahrt zum Bürgerhaus von Bürgeln und dem Cölber Eck kurz vor Cölbe ca. dreißig Leitpfosten entfernt, teilweise abgeknickt und teilweise achtlos weggeworfen. Ob jemand über die Pfosten fuhr und dadurch ein Schaden an einem Auto entstand, ist bislang nicht bekannt. Der rein durch die Tat entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen bereits mehrere Tausend Euro. "Die Leitpfosten sind außerorts auf den unbeleuchteten Straßen oftmals die einzige seitliche Orientierungsquelle für den weiteren Straßenverlauf. Wer diese entfernt missbraucht und beeinträchtigt Unfallverhütungs- und Nothilfemittel und verstößt damit gegen § 145 StGB. Fliegen die Pfosten auch noch auf die Straße bedarf die Gefährlichkeit dieses Handelns keiner weiteren Erläuterung. Die Polizei ermittelt daher in diesen Fällen auch immer wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gem. § 315 b StGB." Wer hat insbesondere zwischen 17 Uhr am Samstag und 17 Uhr am Sonntag Beobachtungen gemacht, die mit dem geschilderten Vorfall im Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Biedenkopf - Auto überfährt entfernten Kanaldeckel - Mehrere Tausend Euro Schaden

"Wer hat im Mühlweg den Kanaldeckel herausgehoben und auf die Fahrbahn geworfen oder gelegt?" Dieser Frage geht die Polizei Biedenkopf auf den Grund nachdem in der Nacht zum Samstag, 30. November, um 02.25 Uhr ein Auto auf dem Weg zur Umgehungsstraße den Kanaldeckel überfahren hat. Der Deckel hat sich am Unterboden des Autos verkeilt und einen erheblichen Schaden angerichtet. Hier zeigt sich wie gefährliche es ist, Hindernisse zu bereiten. Glücklicherweise blieb es "nur" bei einem Sachschaden. Die Polizei Biedenkopf ermittelt auch in diesem Fall wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Sachdienliche Hinweise zu dem Tatgeschehen bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4456364 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

@ presseportal.de