Polizei, Kriminalität

Verkehrsrowdys erschreckten Pferde: eine Person verletzt

27.03.2017 - 15:26:46

Polizei Düren / Verkehrsrowdys erschreckten Pferde: eine Person ...

Niederzier - Durch lautes Motorengeräusch von Motorrädern scheuten am Sonntagnachmittag zwei Pferde auf einem unbefestigten Feldweg im Bereich der Ortslagen Oberzier und Ellen und gingen durch. Dabei kam eine Reiterin aus Roetgen zu Fall.

Zwei 25 und 33 Jahre alte Schwestern ritten am Sonntag, gegen 14:45 Uhr, auf dem Feldweg in Richtung L 264, als ihnen zwei Motorradfahrer entgegen kamen, die zunächst ihre Geschwindigkeit verringerten. Auf gleicher Höhe mit den Tieren gaben die Kradfahrer plötzlich Gas, so dass ein lautes Motorengeräusch zu hören war. Aufgrund dieser Geräuschentwicklung erschraken sich die Pferde und gingen durch. Die 25-Jährige konnte ihr Reittier beruhigen, die 33-Jährige fiel jedoch herunter und landete mit dem Rücken auf dem Feldboden. Dies störte die Kradfahrer nicht weiter. Sie setzten ihre Fahrt in Richtung Ellen fort.

Ein Zeuge, der das Geschehen beobachtet hatte, folgte den Krädern in seinem Pkw. Er konnte das Kennzeichen eines der Motorräder erkennen. Eine Halterabfrage führte die Polizei dann zu einem 16-Jährigen aus Niederzier. Dieser gab zu, an dem Unfallgeschehen beteiligt gewesen zu sein. Wer der zweite Beteiligte war, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!