Polizei, Kriminalität

Verkehrskontrollen

10.09.2017 - 12:56:35

Polizeipräsidium Stuttgart / Verkehrskontrollen

Stuttgart Stadtgebiet - Beamte der Verkehrspolizei haben unterstützt von Beamten der Polizeireviere in der Nacht zum Sonntag (10.09.2017) im Stuttgarter Stadtgebiet umfangreiche Verkehrskontrollen mit den Schwerpunkten Tuning, Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, Geschwindigkeitsmessungen sowie Überprüfungen des Taxigewerbes durchgeführt. Insgesamt waren in der Zeit von 20 Uhr bis 05 Uhr rund 50 Beamte im Einsatz, die 325 Personen und 255 Fahrzeuge kontrollierten. 17 Straftaten und 77 Ordnungswidrigkeiten waren die nächtliche Bilanz.

Im Bereich der Fritz-Elsass-Straße legten die Einsatzkräfte ihr Augenmerk auf getunte Boliden. Bei zehn Fahrzeugen war aufgrund baulicher Veränderungen die Betriebserlaubnis erloschen, sechs Autos stuften die Ermittler als verkehrsunsicher ein und beschlagnahmten sie. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt und werden in den nächsten Tagen nochmals begutachtet. Ein 24 Jahre alter Fahrer, dessen Fahrzeug beschlagnahmt und abgeschleppt werden sollte leistete Widerstand.

Bei Geschwindigkeitskontrollen, im Schwanenplatztunnel, in der Heilbronner Straße und am Österreichischen Platz waren insbesondere Raser im Visier der Fahnder. 27 Fahrer müssen mit Anzeigen, empfindlichen Geldbußen und mit Punkten in Flensburg rechnen, darüber hinaus erwartet sie alle auch ein Fahrverbot. Den Schwanenplatztunnel befuhr ein Autofahrer mit 125 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometern.

Drei alkoholisierte Fahrer sowie vier Fahrer, die offensichtlich unter Drogeneinfluss unterwegs waren, stoppten Beamte bei Kontrollen im Bereich des Heslacher Tunnels in stadtauswärtige Richtung. Zudem waren drei Fahrer ohne Führerschein unterwegs. Sie müssen alle mit Fahrverboten rechnen. Bei der Einweisung eines Fahrers in die Kontrollstelle, gab dieser Gas und flüchtete, ein Beamter musste sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an.

Bei Kontrollen des Taxigewerbes stellten die Beamte rund ein Dutzend, überwiegend kleinere Mängel im Bereich der Taxitarifordnung / Taxenordnung fest. Es wurden Ordnungwidrigkeitenanzeigen an die Bußgeldstelle gefertigt. Ein 40-jähriger unbeteiligter Passant beleidigte die eingesetzten Beamten ohne erkennbaren Anlass und machte von der Kontrolle Filmaufnahmen. Der Mann wurde angezeigt.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110977 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110977.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!