Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Verkehrskontrollen mit Folgen

29.07.2020 - 15:57:15

Polizeipräsidium Westpfalz / Verkehrskontrollen mit Folgen

Kaiserslautern - Seit fast einem Jahr "überfällig" war die Hauptuntersuchung für einen Fahrzeug-Anhänger, den eine Polizeistreife am Montag im Stadtteil Erfenbach entdeckt hat. Der Anhänger war im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt, die Plakette trug den Stempel für August 2019. Dem Halter wurde zu Hause ein Besuch abgestattet. Auf den Mann kommt eine Ordnungswidrigkeitsanzeige zu.

Eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz hat sich ein Mann aus dem Stadtgebiet eingehandelt. Der Mercedes des Mannes ist seit Ende April ohne gültige Versicherung. Der Wagen wurde deshalb am Montag außer Betrieb gesetzt.

Das gleiche blüht einer Frau aus dem Stadtgebiet, die im Frühjahr bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung erwischt wurde. Bei den Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Tempo-Verstoß stellte sich heraus, dass die Frau ihren Pkw benutzt, obwohl für das Fahrzeug kein gültiger Versicherungsvertrag vorliegt. Neben den Konsequenzen aus der Geschwindigkeitskontrolle kommt auf die Frau jetzt auch eine Strafanzeige zu.

Gleich mehrere Strafanzeigen plus Ordnungswidrigkeitsanzeigen kassierte eine Frau, die am Nachmittag in der Pariser Straße einer Kontrolle unterzogen wurde. Anlass für die Kontrolle des Leichtkraftrads war die Plakette für die Hauptuntersuchung - diese war im November 2019 abgelaufen. Eine Abfrage in den polizeilichen Systemen ergab zudem, dass das Kennzeichen, das an dem Piaggio angebracht war, nicht zu dem Zweirad gehört - und dass für das Gefährt auch keine Versicherung mehr besteht. Doch damit nicht genug: Die Fahrerin hatte keine Papiere dabei und gab gegenüber den Polizisten mehrfach falsche Personalien an. Die Frau wurde zur Klärung ihrer Identität mit zur Dienststelle genommen. Nachdem die richtigen Daten ermittelt werden konnten, stellte sich heraus, dass die 51-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Fahrzeug und Kennzeichen wurden sichergestellt und entsprechende Verfahren eingeleitet. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4665135 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de