Polizei, Kriminalität

Verkehrseinsatz der Polizei

15.04.2019 - 12:46:22

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Verkehrseinsatz der Polizei

Plettenberg - Am 12.04.2019 führte die Polizeiwache Plettenberg einen Schwerpunkteinsatz durch, der sich in erster Linie gegen Verkehrsteilnehmer richtete, die potentiell der sog. Poser-/Tuningszene zugeordnet werden. Aufgrund von Bürgerbeschwerden und eigenen Feststellungen geht die Polizei davon aus, dass durch getunte und umgebaute Fahrzeuge erheblichen Lärmbelästigungen im Innenstadtbereich verursacht werden. Insbesondere bei guten Wetterlagen ist es vor diesem Hintergrund bereits im vergangenen Jahr zu zahlreichen Störungen gekommen. Betroffen sind in erster Linie folgende Bereiche: Umlauf, Maiplatz, Kaiserstraße, Lehmkuhler Straße, Grünestraße, Lindengraben, Offenbornstraße u. Zimmerstraße. Die baulichen Fahrzeugveränderungen, Geschwindigkeitsverstöße und weitere Regelwidrigkeiten beeinträchtigen in nicht unerheblichem Maße die Verkehrssicherheit und zudem das Sicherheitsgefühl der Anwohner.

Im Rahmen dieses Einsatzes am Freitag wurden 47 Fahrzeuge kontrolliert.

Hierbei wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr mit Anordnung einer Blutprobe und der Führerscheinsicherstellung gefertigt. Gegen einen weiteren Fahrer erging eine Strafanzeige wegen Fahren unter Drogeneinflusses. Auch er musste eine Blutprobe abgeben. Die dritte Strafanzeige wurde gegen einen Fahrer wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

In sieben Fällen führten technische Mängel zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. In einem Fall wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Zu guter Letzt fiel ein Fahrer auf, der während der Fahrt telefonierte. Ihn erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Die Polizei in Plettenberg wird vergleichbare Kontrollen wiederholen und weiter konsequent gegen festgestellte Verstöße vorgehen.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de