Polizei, Kriminalität

Verhinderung einer Trunkenheitsfahrt

05.09.2019 - 12:26:21

Polizeipräsidium Mainz / Verhinderung einer Trunkenheitsfahrt

Mainz-Neustadt - Donnerstag, 05.09.2019, 02:00 Uhr

Im Rahmen des Streifendienstes erkennen Polizeibeamte heute Nacht in der Josefstraße ein geparktes Fahrzeug, an welchem die Fahrertür offen steht. Bei der Annäherung an das Fahrzeug stellen Sie fest, dass auf dem Fahrersitz ein älterer Herr sitzt und schläft. Offensichtlich hatte er zuvor Alkohol konsumiert. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,04 Promille. Nach dem der 63-Jährige das Fahrzeug verschlossen hat, weigert er sich, den Polizeibeamten seinen Fahrzeugschlüssel aus der Hosentasche auszuhändigen. Diese wollen eine spätere Weiterfahrt verhindern und sind dann gezwungen, den sich äußerst unkooperativ und unverschämt verhaltenden 63-Jährigen kurzfristig festzuhalten. Ihm wird dabei der Schlüssel aus der Hosentasche genommen und vorbeugend sichergestellt. Dies erfolgt zum Schutz des 63-Jährigen und der Öffentlichkeit vor den Gefahren einer Trunkenheitsfahrt und auch zur Verhinderung der Begehung einer Straftat. Im weiteren Verlauf droht er noch mit einer Anzeige wegen einer angeblichen Körperverletzung und verhält sich bis zur Beendigung der Kontrollmaßnahmen uneinsichtig und unzugänglich.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de