Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Verdächtiger verletzt auf der Flucht zwei Polizisten

14.01.2020 - 16:41:32

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Verdächtiger verletzt auf ...

Lohmar - Zeugen meldeten der Polizei am Montagabend (13.01.2020) einen verdächtigen PKW auf dem Parkplatz am Aggerbogen in Lohmar-Wahlscheid, in dem zwei Personen offensichtlich Drogen konsumierten. Als sich die Streife dem schwarzen VW Polo näherte, stiegen die Personen eilig aus und liefen in unterschiedliche Richtungen davon. Die Beamten verfolgten zu Fuß den mutmaßlichen Fahrer, einen 26-jährigen gebürtigen Troisdorfer. Als die Polizisten ihn am Arm ergreifen konnten, schlug er wild um sich und versuchte sich immer wieder loszureißen. Letztlich überwältigten sie den Flüchtigen, brachten ihn auf die Erde und legten ihm Handfesseln an. Bei der körperlichen Auseinandersetzung wurden die 22-jährige Polizistin und ihr 33-jähriger Kollege leicht verletzt. Ihren Dienst konnten sie trotz Verletzung und völlig verschmutzter Uniform fortsetzen. Bei der Durchsuchung des wohnungslosen 26-Jährigen und seines PKW fanden die Beamten gestohlene Kfz-Kennzeichen, eine geringe Menge Marihuana, einen falschen 50,- Euro Schein sowie eine kleine fünfstellige Summe Bargeld. Der Verdächtige, der wegen Eigentums- und Drogendelikten polizeibekannt ist, wurde vorläufig festgenommen. Seinen nicht zugelassenen PKW und die aufgefundenen Gegenstände stellten die Polizisten sicher. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Urkundenfälschung, Kennzeichendiebstahl in zwei Fällen, Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz, Inverkehrbringen von Falschgeld und Besitz von Betäubungsmitteln dauern derzeit noch an. Auch die Herkunft des sichergestellten Bargeldes ist noch unklar. Der 26-Jährige wird heute einem Haftrichter vorgeführt, der prüft, ob der Verdächtige in Untersuchungshaft genommen wird. Die zweite Person aus dem Fahrzeug, ein dunkel gekleideter etwa 30 Jahre alter Mann, ist weiterhin flüchtig. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/4491814 Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

@ presseportal.de