Polizei, Kriminalität

Verdacht Flugunfall - Folgemeldung

30.04.2017 - 20:56:21

Polizeipräsidium Freiburg / Verdacht Flugunfall - Folgemeldung

Freiburg - Die Suchaktionen, an denen jeweils ein Hubschrauber der Polizei, des Rettungsdienstes (ILS) und des SAR-(search and rescue) Dienstes beteiligt waren, konnten eingestellt werden. Beide Piloten konnten auf ihren Flugplätzen landen. Ein Pilot ist leicht verletzt (Schock, siehe Erstmeldung), der andere Pilot ist unverletzt.

Bei den Piloten handelt es sich um einen 65 Jahre alten Mann, der mit seinem Segelflugzeug mit Hilfsmotor auf einem Flugplatz in Löffingen landen konnte, und um einen 59 Jahre alten Mann, der mit seinem Segelflugzeug auf einem Flugplatz im Bereich Mössingen/Tübingen landen konnte. Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich hierbei auch um die Starflugplätze.

Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

dk

__________________________________________

Erstmeldung:

Verdacht Flugunfall - mindestens ein Segelflugzeug beteiligt

- derzeit sichere Erkenntnisse über ein beschädigtes Flugzeug und eine leichtverletzte Person - Erstmeldung

Freiburg (ots) - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Gemeinde Buchenbach, Ortsteil: Unteribental

Am 30.04.2017, gegen 15:40 Uhr wurde dem Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Freiburg der Fund von Wrackteilen eines Segelfliegers auf einer Wiese in Buchenbach-Unteribental gemeldet.

Kurze Zeit später wurden Erkenntnisse über einen mutmaßlichen Unfall in der Luft zwischen zwei Kleinflugzeugen gewonnen. Ein beteiligter Segelflieger konnte auf einem Flugplatz in der Region notlanden und ist nach ersten Erkenntnissen durch Schock leicht verletzt.

Derzeit läuft ein größerer Sucheinsatz mit mehreren Hubschraubern unter Führung der Polizei Freiburg im Bereich des Dreisamtales an.

Stand: 17:00 Uhr

Es wird nachberichtet.

FLZ/mt

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Herrn Klose Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1010 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!