Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Verdacht der Unfallflucht nach Fahrradunfall

22.05.2020 - 15:26:43

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Verdacht der Unfallflucht ...

Troisdorf - Am Vormittag des 21.05.2020 gegen 06:00 Uhr war eine 23-jährige Troisdorferin mit ihrem Fahrrad auf der Mülheimer Straße in Troisdorf von Spich kommend in Richtung der Kölner Straße unterwegs. Nach der späteren Sachverhaltsschilderung der Frau touchierte ein nachfolgender Pkw das Hinterrad des Fahrrades in Höhe der Einmündung der Sieglarer Straße. Die Troisdorferin kam durch den Anstoß zu Fall und verletzte sich beim Sturz. Die Fahrerin oder der Fahrer des Pkw fuhr um sie herum und setzte seine Fahrt in Richtung der Kölner Straße fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die 23-Jährige war leicht verletzt worden. Sie konnte sich selbständig zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus begeben und erstattete später Anzeige. Zu dem Pkw konnte sie lediglich angeben, dass es sich um einen älteren roten Opel gehandelt hat. Das Verkehrskommissariat ermittelt wegen des Verdachts der Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 02241 541-3221 bei der Polizei zu melden.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/4603702 Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Tod von George Floyd - Michael Jordan «einfach wütend» über Ereignisse in den USA Charlotte - Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 07:30) weiterlesen...

Nach Tod von George Floyd - Ausschreitungen in US-Großstädten dauern an. US-Präsident Donald Trump droht Randalierern mit dem Einsatz von Soldaten. Ausgangssperren und Appelle haben nicht gefruchtet: In amerikanischen Städten kommt es nach dem Tod des Schwarzen George Floyd erneut zu Unruhen. (Politik, 31.05.2020 - 08:09) weiterlesen...

Soziale Medien - Nach dem Tod von George Floyd - Viele US-Stars protestieren. In vielen Städten gehen Demonstranten auf die Straßen - und viele Stars protestieren in den sozialen Medien, auch gegen US-Präsident Trump. Der Tod eines Afroamerikaners bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis sorgt in den USA für Entsetzen. (Polizeimeldungen, 30.05.2020 - 12:50) weiterlesen...

Ausschreitungen in Minneapolis - USA: Krawalle nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz. Die Proteste weiten sich indes auf andere US-Städte aus. Eine brennende Polizeiwache, geplünderte Geschäfte, Rufe nach Gerechtigkeit: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe, nachdem dort der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz starb. (Politik, 29.05.2020 - 14:27) weiterlesen...

Polzeigebäude gestürmt - Gewaltsame Proteste nach Tod eines Schwarzen in den USA. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 10:25) weiterlesen...

Gewaltsame Proteste - Nach Tod von Floyd: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:34) weiterlesen...