Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Polizei

Verdacht der Trunkenheitsfahrt- Mann fährt auf der B105 in den Straßengraben

29.05.2021 - 09:50:21

PR Ribnitz-Damgarten (ots) -

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 04:10 Uhr auf der B105 in der
Ortslage Wiepkenhagen/ Abzweig Bartelshagen II. Ein offensichtlich 
stark angetrunkener Mann ist in der vergangenen Nacht mit seinem Pkw 
von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Der 
40-jährige Deutsche, der sich beim Eintreffen der Polizei und 
Rettungskräften schon selbst aus dem Fahrzeug befreit hatte, 
verletzte sich augenscheinlich nur leicht an der Hand. 

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen kam der Fahrer, der im 
Landkreis VR wohnt,aus bisher unbekannter Ursache auf gerader Strecke
nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. In 
weiterer Folge überschlug sich der PKW und kam auf dem Dach zum 
Liegen. Aufgrund des starken Atemalkoholgeruchs des alleinbeteiligten
Fahrzeugführers und der Beschädigungen am Unfallort (Bankette/ 
Abwasserschacht) wurde eine doppelte Blutprobenentnahme angeordnet 
und der Führerschein des 40-Jährigen beschlagnahmt. 
Das Fahrzeug (Mercedes-Benz) des Unfallfahrers musste an der 
Unfallstelle geborgen und abgeschleppt werden. Es entstand ein 
Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. Die B105 musste für eine Stunde 
voll gesperrt werden.Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen 
Gefährdung des Straßenverkehrs sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit 
im Straßenverkehr aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen hat die 
Kriminalpolizei übernommen.


Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4b2fca

@ presseportal.de