Feuerwehr, Brand

Velbert - Am gestrigen Sonntag, 02.01.2022 ertönte um 12.17 Uhr der erste Alarm der Dienstschicht.

03.01.2022 - 08:52:26

FW-Velbert: Arbeitsreiche Dienstschicht der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr im #EINSATZFÜRVELBERT. Am Busbahnhof Velbert-Mitte an der Friedrich-Ebert-Str. erwarte zwei Kollegen ein umgestürzter Streusalzbehälter. Der Arbeitseinsatz war nach knapp 30 Minuten beendet.

Um 14.13 Uhr wurden die Kollegen erneut aufgrund einer Ölspur zum Busbahnhof alarmiert. Die Erkundung ergab, dass sich der Ölaustritt nicht auf den Busbahnhof beschränkte, sondern sich durch einen defekten Bus bis zum Tulpenweg nach Birth ausgedehnt hatte. Die Einsatzstelle wurde zur Reinigung der Fahrbahn an die Technischen Betriebe Velbert übergeben. Der Einsatz war für die Feuerwehr um 15.11 Uhr beendet.

Von 15.38 Uhr bis 16.11 Uhr musste dann eine Mülltonne in der Nähe des Busbahnhofs abgelöscht werden.

Von dort ging es zu einem brennenden Papiercontainer in die Poststraße, der mit einer Schnellangriffsleitung zunächst mit Wasser und im weiteren Verlauf mit Schaum bis 16.52 Uhr abgelöscht wurde.

Unmittelbar darauf ging es um 17.00 Uhr in die Nedderstraße zum nächsten brennenden Papiercontainer, der ebenfalls nach 25 Minuten abgelöscht werden konnte.

Von dieser Einsatzstelle wurden die Kollegen mit dem Stichwort "Geruch" zu einer starken Rauchentwicklung in die Dürerstraße entsendet. Bei Eintreffen wurde festgestellt, dass es sich um einen Brand in einem angebauten Schuppen handelte. Aufgrund der positiven Feuermeldung erfolgte eine Alarmstufenerhöhung, in deren Folge auch die ehrenamtlichen Kollegen der Löschzüge Mitte nachalarmiert wurden. Da der Brand durch das schnelle Eingreifen mit einem C-Hohlstrahlrohr direkt unter Kontrolle gebracht werden konnte, konnten die nachalarmierten Kräfte den Bereitstellungsraum an der Poststraße wieder verlassen.

Vier Minuten nach dem Einsatzende wurde um 18.41 Uhr die nächste brennende Papiertonne ebenfalls auf der Dürerstraße gemeldet. Während dieses Einsatzes wurde der Einsatzleiter informiert, dass im Hinterhof eines Gebäudes an der Poststraße eine weitere Papiertonne brannte, die durch die Hausbewohner eigenständig abgelöscht wurde. Die Einsatzserie endete um 19.35 Uhr.

Die letzte Alarmierung des Tages führte nach Langenberg. Auf der Hauptstraße stand um 23:33 Uhr erneut ein Papiercontainer in Brand. Nach erfolgreichem Einsatz von Wasser und Schaum konnten die Kollegen nach 45 Minuten wieder die Wache anfahren.

Auch für den Rettungsdienst der Stadt Velbert war es ein unruhiger Sonntag - insgesamt waren 35 Einsätze zu bewältigen.

Die Polizei hat Ermittlungen zu den Brandereignissen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Markus Feier
Telefon: 01514-4201485
Mobil: 0160/90370108
E-Mail: markus.feier@velbert.de
http://www.feuerwehr-velbert.de/

Original-Content von: Feuerwehr Velbert übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e014c

@ presseportal.de