Kriminalität, Polizei

Unter Drogen und ohne Führerschein Unfall mit nicht zugelassenem Fahrzeug verursacht - Erkrath - 2112119

27.12.2021 - 11:55:20

Unter Drogen und ohne Führerschein Unfall mit nicht zugelassenem Fahrzeug verursacht - Erkrath - 2112119. Mettmann - Am frühen Sonntagabend (26. Dezember 2021) kam es auf der Straße Kemperdick in Erkrath-Hochdahl zu einem Auffahrunfall. Die Beamten stellten im Rahmen der Unfallaufnahme fest, dass der 51-jährige Unfallverursacher sein nicht zugelassenes Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Drogen geführt hatte. Die Beamten leiteten gleich mehrere Strafverfahren ein und stellten das Fahrzeug sicher.

Das war geschehen:

Gegen 18:15 Uhr befuhr ein 51-Jähriger mit einem Ford Ka die Straße Kemperdick in Richtung Hochdahler Straße. In Höhe der Auffahrt zur A46 missachtete er den vor ihm an einer Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage wartenden VW Passat eines 52-jährigen Erkrathers und fuhr auf das Heck des Fahrzeuges auf.

Durch die hinzugezogenen Polizeibeamten wurde im Rahmen der Unfallaufnahme festgestellt, dass die an dem Ford Ka angebrachten Kennzeichen Fälschungsmerkmale aufwiesen und nicht mit der Zulassungsbescheinigung des Fahrzeuges übereinstimmten.

Im Rahmen einer Identitätsprüfung des Unfallverursachers stellten die Beamten weiterhin fest, dass der 51-jährige Unfallverursacher, welcher keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, den Ford ohne gültige Fahrerlaubnis geführt hatte.

Zudem wies der 51-Jährige Ausfallerscheinungen auf, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum schließen ließen. Der Unfallverursacher wurde zur weiteren Sachverhaltsklärung zur Polizeiwache Hilden gebracht. Ein hier durchgeführter Drogenvortest verlief unter anderem auf Kokain positiv. Zur weiteren Beweisführung ordneten die Beamten die ärztliche Entnahme einer Blutprobe an.

Der amtlich nicht zugelassene Ford Ka wurde zur Beweis- und Eigentumssicherung sichergestellt und die an dem Fahrzeug angebrachten, augenscheinlich gefälschten Kennzeichen, beschlagnahmt.

Die Polizeibeamten leiteten gleich mehrere Strafanzeigen gegen den Beschuldigten ein, und entließen den 51-Jährigen, nach Abschluss erster kriminalpolizeilicher Maßnahmen, von der Polizeiwache Hilden.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4df2fb

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Heidelberg - Amokläuf auf Uni-Campus: Eine Tote, mehrere Verletzte. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 16:38) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt auf Uni-Campus einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 16:28) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt in Heidelberg einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 16:20) weiterlesen...

Heidelberg - Amoklauf in Heidelberg: Ein Opfer erliegt Verletzungen. Es gibt Tote und Verletzte. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort, konnte aber inzwischen Entwarnung geben. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 15:58) weiterlesen...

Polizei - Amoklauf auf Uni-Campus in Heidelberg. Es gibt Verletzte. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Motive sind bislang noch unklar. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 15:46) weiterlesen...

Polizei - Amoklauf auf Uni-Campus in Heidelberg. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Täter ist inzwischen tot. Zuvor hatte er mehrere Menschen verletzt. Auf dem Uni-Gelände in Heidelberg ist es zu einem Amoklauf gekommen. (Politik, 24.01.2022 - 14:04) weiterlesen...