Polizei, Kriminalität

Ungewöhnliches Unfallgeschehen

14.11.2017 - 15:06:45

Polizei Hagen / Ungewöhnliches Unfallgeschehen

Hagen - Bei einem eher alltäglichen Unfallgeschehen zog sich am Montagmorgen eine Autofahrerin leichte Verletzungen zu. Gegen 07.45 Uhr geriet eine 55-jährige Renault-Fahrerin auf der Schwerter Straße auf die Gegenfahrbahn, weil sie nach eigenen Angaben durch ein Fahrzeug aus dem Gegenverkehr geblendet wurde. Zeitgleich befuhr eine 37 Jahre alte Volkswagen-Fahrerin in Richtung Eckesey und in einer leichten Kurve schlugen die Außenspiegel der beiden Autos in voller Fahrt aneinander. Dabei ging an dem VW die Seitenscheibe zu Bruch und die 37-Jährige zog sich leichte Schnittverletzungen zu. Der Gesamtschaden an den beteiligten Autos liegt bei 1300 Euro.

OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!